Die berühmten ungarischen Fleischpalatschinken auf Hortobágy Art

Köstliche Fleischpalatschinken auf Hortobágy-Art (Hortobágyi Húsos Palatcsinta)

Palatschinken werden in vielen Ländern in der Welt gerne gegessen. Dabei gibt es verschiedene Variationen von Füllungen und auch für den Teig der Palatschinken. Auch in Ungarn sind die Palatschinken sehr beliebt, jedoch wird man bei der Füllung nicht auf Zucker, oder Aprikosen stoßen, sondern auch eine köstliche Portion Gulasch. Die Hortobágyer Fleischpalatschinken gehören zu den edlen Vorspeisen der ungarischen Kulinarik und werden gerne zu einem Hauptgericht gegessen, welches nicht sehr deftig ist, da diese Vorspeise schon von manchen Menschen als Hauptspeise verwechselt wurde. Nichtsdestotrotz wird sie im ganzen Land als Spezialität zubereiten und auch serviert.

Dies ist eine typische ungarische Vorspeise, welche sehr oft gegessen wird. Es ist eine Mischung aus ungarischem Pörkölt und ungarischen Palatschinken. Man kann die Fleischpalatschinken auch als Hauptspeise verwenden, da sie ziemlich deftig sind. Das Rezept selbst stammt aus der ungarischen Puszta. Die berühmten Csikós und die Herdenhüter erfanden dieses Gericht. Ziel war es neben einem guten Geschmack auch die nötige Energie für einen harten und langen Tag zur Verfügung zu stellen.

Bevor es Kühlschränke und Aufbewahrungsmethoden in der Puszta gab, musste man erfinderisch sein. Die Hirten reisten oft Tagelang durch die Einöde, ohne an einer Csárda oder einem Haus vorbeizukommen. Deshalb musste man auch bei den Gerichten erfinderisch sein. Um eine Kombination aus zwei Gerichten kreieren zu können nahm man die bekannten Pörkölt und die beliebten Palatschinken her. Somit konnte ein Rezept für ganz besondere Fleischpalatschinken erstellt werden, welches bis heute unverändert genutzt wird. Falls man sich zum Beispiel in Hortobágy befindet, sollte man unbedingt in die dortige Csárda gehen und die Fleischpalatschinken auf Hortbágy-Art probieren.

Bei einem Gericht mit vielen ungarischen Zutaten wie den Fleischpalatschinken auf Hortobágy-Art ist es sehr wichtig beim Erwerb der Zutaten auch tatsächlich ungarische Zutaten zu erwerben. Auf ungarischen Märkten und in Supermärkten in Ungarn sind die Lebensmittel und Zutaten schnell gefunden. Dieses Gericht schmeckt am allerbesten wenn man wirklich Zutaten aus Ungarn nutzt, da es aus sehr traditionellen Gerichten zusammengesetzt ist. Es hat also wenig Sinn, wenn man die Zutaten im heimischen Supermarkt erwirbt und dann den perfekten ungarischen Geschmack haben möchte. Wenn man den echten Geschmack vor der Zubereitung erleben möchte, dann gibt es insbesondere in der Gegend der Puszta sehr viele Möglichkeiten um die besonderen Palatschinken in einem Restaurant zu genießen.

Man braucht:

  • 400g Kalbs- oder fettarmes Schweinefleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 grüne Spitzpaprika
  • 1 Tomate
  • 50g geräucherter Speck
  • Paprikapulver
  • Salz
  • 3 dl Sauerrahm
  • salziger Palatschinkenteig

Die Fleischpalatschinken benötigen nur 11 Schritte. Wenn man diese befolgt, wird man am Ende eine kulinarische Sensation haben. Dazu passen eine Jokajer Bohnensuppe oder ein Fischgulasch sehr gut dazu. Man sollte sich aber dennoch etwas Zeit für die Zubereitung nehmen, da man hier nicht hetzen darf:

  1. Aus dem  gesalzenen Teig werden dünne Palatschinken (Unterschied zu normalen Palatschinken: der Teig beinhaltet keinen Zucker, sondern Salz) gebacken.
  2. Dann fertigen wir die Füllung (Pörkölt) an: Der Speck wird in kleine Würfel geschnitten und mit der Zwiebel weich gedünstet.
  3. Dann nimmt man die Pfanne vom Feuer und streut Paprikapulver dazu.
  4. Das Fleisch wird ebenfalls in Würfel geschnitten und dazugeben, genauso wie die Paprika und die Tomate (auch in Würfeln).
  5. Das ganze wird gesalzen, verdeckt und weichgekocht.
  6. Anschließend wird das Fleisch aus der Soße genommen und in noch kleinere Stückchen gehackt.
  7. Zur Soße wird Sauerrahm hinzugefügt und das wird aufgekocht.
  8. Zum Fleisch wird so viel Soße dazu gegeben, dass man damit streichen kann.
  9. Mit dieser Masse werden die Palatschinken gefüllt und gefaltet.
  10. Die so gefüllten Palatschinken kann man in eine Auflaufform geben und die restliche Soße wird auf sie geschüttet.
  11. In einem vorgeheizten Ofen wird dann noch kurz erhitzt.

Tipp: Man kann noch Petersilien zum schmücken dazugeben und pro Person serviert man normalerweise 2 Palatschinken!

Jo étvágyat (Guten Appetit) wünschen wir aus Hortobágy!