Einfache Rezepte für leckere Snacks aus Ungarn

Schmackhafte ungarische Snacks für Zwischendurch

Das Essen hat im ungarischen Alltag einen sehr großen Stellenwert. Ähnlich wie in Frankreich sind Mahlzeiten und Speisen keine Notwendigkeit, um den Alltag zu meistern, sondern eine Möglichkeit die ungarische Kulinarik zu genießen und die Essenszeit zur Erholung und zur Entspannung zu nutzen. Aus diesem Grund gibt es eine Vielzahl an typisch ungarischen Gerichten, die allein aufgrund der deftigen Zutaten dazu einladen, langsam und genüsslich Essen zu können. Die Ideen von Snacks und Fast Food haben sich in letzter Zeit ebenfalls stark durchgesetzt und aus diesem Grund gibt es auch einige ungarische Snacks die für Zwischendurch gedacht sind. Die Rezepte für diese sind meist einfach und die Zubereitung erfolgt ziemlich schnell.

Wenn man Freunde oder Bekanntschaft zu Besuch hat oder gerade einen Filmabend veranstaltet, dann greift man in Ungarn gerne zu ein paar typischen ungarischen Snacks. Natürlich gibt es etliche internationale Produkte wie Chips oder kleine Fertiggerichte, jedoch kann man mit den Rezepten für die selbstgemachten Snacks schnell die benötigten Portionen herstellen. Man unterscheidet prinzipiell zwischen kleinen Snacks, die man in größerer Anzahl essen kann und größeren Snacks, die zwar nicht für ein ganzes Essen reichen, jedoch definitiv den Hunger verschwinden lassen und auch sehr gut schmecken.

Ein Beispiel für ungarische Snacks wären die Pogatschen. Dieses kleine Teiggebäck hat schon große Teil Europas erobert und ist dafür bekannt, dass man nicht aufhören kann sie zu essen. Traditionellerweise bestehen die kleinen Brötchen aus speziell geformten Teig und haben meist eine mit Käse versehene Oberseite. Das Fornetti Unternehmen zum Beispiel produziert seit Jahren die Pogatschen in mehreren Länder und neben klassischen Pogatschen gibt es auch Pogatschen mit Grammeln, mit Füllungen und sogar süße Pogatschen. Den ungarischen Snack kann man auch leicht Zuhause zubereiten, wodurch diese Köstlichkeit zu jeder Gelegenheit passt. Zusätzlich werden Gäste diesen Snack lieben, denn die Leichtigkeit und der wunderbare Geschmack lassen es nur schwer zu mit dem Essen von Pogatschen aufzuhören.

Sehr beliebt ist auch die sogenannte ungarische Bauernpizza. Diese Pizza ist in vielerlei Hinsicht unterschiedlich zu einer normalen Pizza und deshalb eignet sie sich perfekt als ungarischer Snack. Zunächst ist die Bauernpizza deutlich kleiner als eine traditionelle Pizza und somit ist sie eine ideale Mahlzeit für Zwischendurch. Die Zubereitung dauert insgesamt nur 45 Minuten und der Belag kann individuell ausgewählt werden. Egal ob man SalamiZwiebeln oder Käse auf die ungarische Bauernpizza haben möchte, es ist einem selbst überlassen. Nach den wenigen Schritten der Zubereitung kommen die kleinen Pizzen in den Ofen und schon bald kann man zu einem Film oder einer entspannten Unterhaltung eine leckere ungarische Bauernpizza essen.

Für Konversationen und andere gesellschaftliche Ereignisse eignen sich auch gemischte Platten sehr gut als ungarische Snacks. Zu den beliebtesten dieser Platten gehören Fleischplatten mit ungarischer Salami oder Wurst mit den entsprechenden Beilagen wie Senf oder Kren. Wenn es eine etwas leichtere Platte werden soll kann man auch aufgeschnittene Makoer Zwiebeln oder Paprika in unterschiedlichen Formen und Schärfegraden anbieten. Auch Brötchen mit einem typisch ungarischen Liptauer oder einer Gänseleberpastete sind sehr beliebt. So können die gemischten Platten als ungarischer Snack die Begleiter für einen Abend oder eine Veranstaltung sein.

Die ungarischen Snacks haben zwar keine lange Tradition wie zum Beispiel die Gulaschsuppe oder ein Rostbraten auf Esterhazy Art, jedoch etablieren sie sich aufgrund des schnellen Lebensstils in der heutigen Welt immer mehr. Sehr Vorteilhaft ist die Tatsache das sie binnen kürzester Zeit mit einfachen Zutaten zubereitet und genossen werden können, wobei die Rezepte auch variiert werden können, um so dem eigenen Geschmack voll und ganz zu entsprechen. Auch wenn diese ungarischen Snacks normalerweise nicht in Restaurants bestellt werden können, so ist es ein ganz besonderer Tipp eine Bäckerei der Fornetti-Kette zu besuchen und dort einige der vielen Pogatschen auszuprobieren und dann als Souvenir ein paar Säckchen mit nach Hause zu nehmen.