Unwiderstehliche und originale ungarische Pogatschen

Herrliche ungarische Pogatschen (Pogácsa)

Eine weitere Mehlspeise, die eigentlich unübersetzt ist, ist das Pogácsa. Diese kleinen Appetithäppchen können so gut sein, dass man einfach nicht mehr aufhören kann sie zu essen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Variation und Füllungen. In Ungarn sind sie so ziemlich überall erhältlich. Das Original Pogácsa ist das Grammerlpogácsa, aber man kann sie mit Käse, Kartoffeln, Topfen etc. machen.

Interessanterweise sind die Pogatschen bis heute nur in den mitteleuropäischen und osteuropäischen Ländern ein beliebter Snack. Auch in anderen Ländern wie Deutschland oder Österreich sagen die Menschen zwar, dass sie ausgezeichnet schmecken, jedoch werden sie von Fornetti aus in diesen Ländern noch nicht vermarktet. Der Hauptgrund, warum die Pogatschen so beliebt sind, ist ihre Größe. Die kleinen Happen kann man mit einem Bissen oder mit zwei essen und deshalb eignen sie sich ausgezeichnet als Snack. Bei einer gesellschaftlichen Veranstaltung wie einer Party sind die kleinen Snacks nicht mehr aus den ungarischen Haushalten wegzudenken, aber es gibt auch zahlreiche Menschen aus dem Ausland, die nach Ungarn fahren um große Portionen Pogatschen zu kaufen, weil es sie im eigenen Land nicht gibt.

Während einem Urlaub in Ungarn sollte man unbedingt die originalen Pogatschen der Fornetti Kette probieren. Nach dem Genuss möchte man auch Zuhause die leckeren Häppchen zubereiten und mit dem Rezept in diesem Artikel ist dies auch einfach möglich. Verwandte oder Freunde werden von ihnen begeistert sein, und wenn man möchte kann man auch mit Füllungen oder anderen Belägen experimentieren, bis man den persönlichen Lieblingsgeschmack für die Pogatschen findet. So ist jeder gesellschaftlicher Abend ein voller Erfolg.

Wenn man zum Beispiel in Budapest oder Eger in der Innenstadt spaziert, wird man fast sofort auf ein Geschäft der Fornetti Kette stoßen. Diese Kette ist der größte Anbieter von ungarischen Pogácsa in ganz Ungarn. Das Unternehmen hat neben den Standardvarianten wie Käseüberzug, Käsefüllung und mit Grammeln auch interessante neue Richtungen wie Marmelade, Joghurt etc. erfunden. Aber auch auf Märkten erhält man selbstgemachte Pogatschen von den Landwirten zu einem guten Preis.

Man benötigt:

  • 500 g Mehl
  • 3 dag Germ
  • 1 dl Sauerrahm
  • 2-3 Esslöffel Wein
  • 35 gemahlene Grammeln
  • 15 dag Butter oder Margarine
  • 1 dl lauwarme Milch
  • Milch
  • 1 Ei
  • Salz

In 12 Schritten kann man Pogácsa auch selber zubereiten. Man kann sie auch als Beilage zu einem HasenpaprikaschLetschoGefüllte PaprikaRindsgulasch oder Slambuc geben. Je nachdem wie viele Sie machen möchten, ist die Menge der Zutaten zu verändern und anzupassen:

  1. Der Germ wird in die lauwarme Milch gegeben und sobald ein Schaum entsteht, macht man mit der Zugabe von Mehl, Salz, Butter, Sauerrahm, Wein und nach Bedarf Milch einen strudelartigen Teig.
  2. Die Masse wird gut durchgeknetet und dünn ausgebreitet.
  3. Danach streicht man die gemahlenen Grammel darauf und das ganze wird aufgerollt und in die Hälfte gefaltet.
  4. Eine halbe Stunde lang lässt man es in Zimmertemperatur rasten.
  5. Dann wird es wieder ausgebreitet und noch einmal aufgerollt und gefaltet.
  6. Diesen Prozess muss man insgesamt 3 Mal machen und jeweils eine halbe Stunde lang rasten lassen.
  7. Zum Schluss weiten wir sie auf 2 cm Dicke aus und schneiden mit einem Messer ein Gittermuster in den Teig und streichen den Teig oben mit dem Eigelb an.
  8. Wie bei Weihnachtsformen, gibt es auch für die Pogácsa eine Form.
  9. Falls jemand so eine, oder eine Kreisförmige besitzt, kann diese nutzen.
  10. Falls nicht, kann man auch ein Glas mit einen dünnen Rand nehmen.
  11. Der Teig wird mit der Form ausgestanzt und auf einem Blech mit Backpapier werden die Stücke in den Ofen gelegt, welcher vorher auf 180° erhitzt wurde.
  12. 15 Minuten später sind sie fertig. Die Pogácsa sind eine ideale Beilage zur ungarischen Gulaschsuppe.

Tipp: Die Pogácsa ist zwar nicht als Hauptspeise geeignet, aber für Abende mit Gästen sind sie ein ausgezeichneter Snack!

Jó étvágyat!