Die Stadt der Königinnen Veszprém in Veszprém

Veszprém (Weißbrunn)

Veszprém ist eine der großen Städte Ungarns und befindet sich in Mitteltransdanubien, etwas nördlich vom Balaton. Genauso wie Székesfehérvár ist Veszprém einer der bedeutendsten Städte Ungarns im Mittelalter. Die wichtige Geschichte und Entwicklung der Stadt hat heute viele Sehenswürdigkeiten hinterlassen. Die Stadt selbst wird mit dem Burgviertel verschönert und aufgrund der geographischen Lage befindet sich Veszprém zwischen fünf Hügeln. Somit gehen die romantischen und idyllischen Gassen auf und ab und können manchnmal in einer Treppe enden. Auch die Grünanlagen verschönern das Ambiente und zwar nicht nur für Gäste, sondern auch für Einheimische.

Die Geschichte von Veszprém beginnt im fünften Jahrtausend vor Christus, aber erst im beginnenden 11. Jahrhundert erhielt die Stadt eine wichtige Rolle. Veszprém wurde nämlich zum ersten Bistum Ungarns erklärt. Den Namen “Die Stadt der Königinnen” erhielt Veszprém, weil der Bischof jeweils auch der Kanzler der Königin war und somit das Recht hatte, diese zu krönen. Die letzte Königin war Zita, die 1916 vom Bischof gekrönt wurde. Ab dem 13. Jahrhundert begann man Veszprém in eine Festung umzubauen, die aber der türkischen Eroberung 1552 nicht standhalten konnte. Unter der K.u.K. Monarchie blühte die Stadt wieder auf und entwickelte sich bis zum heutigen Tag.

Heute bietet Veszprém eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die man nicht auslassen sollte. Beginnen sollte man mit einem Spaziergang im Burgviertel. Die beeindruckenden Gebäude aus der Renaissance kreieren interessante Passagen und Gassen. König Stephan I. und Gisela ließen den Dom Sankt Michael erbauen, und heute kann man den Dom besichtigen, und die wunderbaren Fenster, sowie den Altarbereich betrachten. Von Königin Gisela gibt es in der Gisela Kapelle sogar noch eine Reliquie, nämlich einen Oberarmknochen der Königin. Weitere Sehenswürdigkeiten innerhalb des Burgviertels sind der Feuerturm, das Heldentor und die Dreifaltigkeitssäule.

Das Symbol von Veszprém ist etwas außerhalb des Zentrums zu finden. Es handelt sich um den Viadukt von Veszprém, einer hohen Talbrücke. Unter der Brücke findet man einen Tiergarten mit verschiedenen einheimischen und exotischen Tieren. Bezüglich der ungarischen Kultur gibt es das Petöfi Theater und den Theatergarten. Die verschiedenen Galerien von Veszprém zeigen interessante Ausstellungen von ungarischen Künstlern. Auf dem Altstadtplatz sollte man eine kleine Pause unternehmen, und einen Kaffee trinken, oder ein typisch ungarisches Gericht essen.

Veszprém verzaubert Gäste zusätzlich noch mit ein paar wunderschönen Stadtbezirken. Die Insel der Liebe, das Fejes Tal und das Tal von Veszprém sind drei wunderschöne Stadtgebiete, die einiges zu bieten haben. Allem voran gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten für einen Spaziergang. In den Grünanlagen und Parks befinden sich malerische Promenaden, die von Sehenswürdigkeiten umgeben werden. So befinden sich die Margarethen-Ruinen in der Gegend, die besonders nachts mit einer besonderen Beleuchtung hervorgehoben werden. Es gibt hier auch eine alte Mühle, die heute als Restaurant genutzt wird, wodurch diese Bezirke wirklich sehr sehenswert sind.

Auch die Veranstaltungen von Veszprém sind eine interessante Erfahrung. So gibt es zum Beispiel für die Kleinen das Puppenfestival. Auf manchen Plätzen werden Paraden oder Schauspiele aufgeführt, die man beobachten kann. Als krönenden Abschluss kann man am Abend das Burgviertel noch in der Dunkelheit mit den speziellen Beleuchtungen ansehen und es so aus einem ganz anderen Licht kennen lernen.

Die Stadt der Königinnen Veszprém ist also nicht nur historisch sehr bedeutend, sondern wird auch vom Tourismus immer mehr entdeckt. In den letzten Jahren wurden große Teile der Innenstadt renoviert, wodurch ein modernes Zentrum mit einem nostalgischen Ambiente entstanden ist. Egal ob man sich in einem ungarischen Restaurant ein gutes Gericht gönnt, oder in den Tälern der Stadt einen Spaziergang macht, die Erlebnisse sind einzigartig und wunderschön. Deshalb ist es mehr als empfehlenswert einen Tagesausflug nach Veszprém zu unternehmen und sich vom königlichen Charme der Stadt beeindrucken zu lassen, die längst nicht mehr nur ungarische Touristen aus dem ganzen Land empfängt.


Karte der Stadt Veszprém