Die schöne Stadt Nagykörös in Pest

Nagykörös

Einer der vielen ungarischen Städte, welche Besucher mit Idylle, einem schönen Stadtbild und ein paar Sehenswürdigkeiten begrüßen, ist Nagykörös. Diese Stadt hat rund 25.000 Einwohner und befindet sich im Komitat Pest. Während Nagykörös 80 Kilometer von Budapest entfernt liegt, findet man die Stadt direkt zwischen Cegléd und Kecskemét. Besonders schön an der Innenstadt ist der große Anteil an Bäumen und Grünanlagen. Zwischen diesem angenehmen Ambiente entdeckt man die Sehenswürdigkeiten der Stadt, welche durchaus einen Besuch Wert sind. Für Freunde der ungarischen Geschichte wird schnell klar, dass die Namen Kossuth und Arany durchaus auch das Stadtbild prägen. Für alle anderen Besucher stehen angenehme Promenaden für eine kleine Shoppingtour zur Verfügung.

Die Geschichte von Nagykörös beginnt mit ihrer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1266, als König Béla IV. die Siedlung zur landwirtschaftlichen Stadt erklärte. Über die Jahrhunderte konnte sich Nagykörös aber nur schwer entwickeln. Zunächst überfielen die Tartaren die Stadt, anschließend wurde sie von den Osmanen besetzt. Im 19. Jahrhundert erwachte aber die Kraft der Bürger. Als Lajos Kossuth um freiwillige Kämpfer warb, meldeten sich viele Menschen und auch 1860 widersetzten sich die Menschen der Bürokratie und rebellierten gegen die Finanzverwaltung der Stadt. Zeitgleich mit dem Anschluss an die ungarische Eisenbahn entwickelte sich auch Nagykörös stetig weiter und sie ist zu dem geworden was sie heute ist.

Einen Stadtrundgang beginnt man in Nagykörös am besten beim Szababság tér. Hier befindet man sich in einer herrlichen Gartenanlage mit einem guten Ausblick auf die reformierte Kirche. Inmitten des Gartens entdeckt man eine Statue vom ungarischen Dichter János Arany, welcher das heutige Stadtbild prägt. Die reformierte Kirche stammt ursprünglich aus dem 15. Jahrhundert und besaß eine gotische Außenfassade, welche modernisiert wurde. Auch Maria Theresia investierte in die Kirche und somit ist das religiöse Gebäude heute das Zentrum der Reformierten in Nagykörös. Von der Kirche kann man entlang der Promenaden spazieren gehen und schon bald entdeckt man die Museen und Ausstellungen der Stadt.

Ein historisch wichtiges Gebäude in Nagykörös ist das Rathaus. Hier hielt 1848 Kossuth eine Rede an die Bevölkerung und warb um Soldaten. Den Ausblick auf den Balkon des Redners kann man bis heute erleben. Über die Stadtgeschichte selbst erfährt man viel im Arany János Museum. Neben regionalen Ausstellungen kann man hier auch Grabhölzer aus dem Bereich der Donau und der Theiß erleben. Vor dem Eintritt in das Museum kann man sich noch kurz das Kunstwerk “Große Lehrkörper” von Imre Varga ansehen. Diese stählernen Menschen repräsentieren wichtige Menschen wie zum Beispiel Kováts Háló und zwei Männer, die Schießpulver für den Freiheitskampf vorbereiten.

Das Timár Haus in Nagykörös sollte ebenfalls besichtig werden. Es ist das im gesamten Komitat einzige Ledertrocknungshaus, dass original erhalten ist. Hier erfährt man wie Leder damals im 19. Jahrhundert getrocknet und weiter bearbeitet wurde. Etwas außerhalb der Stadt bietet sich die Gelegenheit einen Spaziergang zum größten Steppenwald Europas zu machen. Nach mehreren Untersuchungen wurde bestätigt, dass es auf dem gesamten Kontinent keinen größeren Wald dieser Art gibt. Nach einer kleinen Wanderung lädt das Strandbad von Nagykörös zu einer kleinen Erfrischung ein. Das moderne Bad wird längst nicht mehr nur von den Einheimischen genutzt. Anschließend kann man sich noch einige religiöse Gebäude in der Innenstadt ansehen.

Diese und weitere Ausstellungen zeigen das Gesamtbild von Nagykörös. Die Stadt ist ruhig, die Sehenswürdigkeiten sind überschaubar, und dennoch einen Besuch wert. In den Promenaden kann man einen Kaffee trinken oder in einem ungarischen Restaurant ein gutes Mittagessen genießen. Nach einer Besichtigung ermöglichen die Parkanlagen noch eine entspannende Mußestunde im Grünen. Von Nagykörös aus ist man relativ schnell wieder in Budapest und auch die ungarische Puszta ist nicht weit von der Stadt entfernt. Daher empfehlen wir einen Stadtrundgang durch Nagykörös, wo Ruhe, Natur und ungarische Kultur miteinander harmonieren.


Karte der Stadt Nagykörös