Die schöne Stadt Nyiregyháza in Szabolcs-Szatmár-Bereg

Nyíregyháza (Kirchen)

Nyíregyháza ist eine der größten Städte in der Nördlichen Tiefebene. Die Stadt wird auch oftmals das Tor des Ostens genannt und fasziniert Gäste mit einem ruhigen Ambiente, und einer idyllischen Stadtlandschaft. Viele Parks verschönern die einzelnen Stadtgebiete und bieten die Möglichkeit, die Ruhe zu genießen. Auch die ungarische Kultur wird in Nyíregyháza noch gepflegt und aufrecht erhalten.

Die Geschichte von Nyíregyháza ist eine sehr junge. Erst im 18. Jahrhundert wurde die Gegend besiedelt und die Stadt entwickelte sich langsam. Da der Bahnhof ein Eisenbahnknotenpunkt war, konnte die Wirtschaft stetig wachsen und sich in Nyíregyháza etablieren. Während der Besatzungszeit durch die Kommunisten war die Stadt auch ein Handelspunkt mit den anderen Satellitenstaaten der Union. Dennoch achtete man darauf, die Stadt nicht nur funktionell zu nutzen, sondern auch Parks und weite Plätze zu errichten. Nach der Wende in Ungarn beschloss man die Stadt auch auf den Tourismus zu konzipieren.

Heute stehen die Sehenswürdigkeiten von Nyíregyháza in der Innenstadt und bieten verschiedene Geschichten, die mit der Stadt zusammenhängen. Falls man vom Stadtzentrum von Nyíregyháza aus einen Stadtrundgang beginnt, dann erkennt man gleich das Rathaus der Stadt. Die religiösen Gebäude spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Die traditionelle griechisch-katholische Kirche verzaubert besonders vom Inneren aus. In Nyíregyháza findet man auch den Bischofspalast, sowie eine Synagoge und die evangelische Kirche mit einem 50 Meter hohen Turm. Vom Turm aus kann man einen herrlichen Ausblick auf die gesamte Innenstadt genießen.

Schon wenige Meter vom imposanten Rathaus entfernt erstrecken sich in Nyíregyháza sehr stimmungsvolle Promenaden. Diese werden von hübschen Gartendekorationen und Parkanlagen zusätzlich geschmückt. Neben einigen Geschäften, die zum Shopping einladen, gibt es auch Cafés und ungarische Restaurants, bei denen man sich an warmen Tagen draußen etwas ausruhen, und die Umgebung betrachten kann. Kultur wird in der Stadtgalerie vermittelt, in welcher heimische aber auch andere Künstler ihre Werke präsentieren. Im Jósa András Museum erwarten Besucher eine detaillierte Ausstellung über die Steinzeit und über die Völkerwanderung der Region, aber auch im Allgemeinen.

Sobald man sich die Innenstadt von Nyíregyháza mit den zahlreichen Denkmälern und Museen angesehen hat, sollte man unbedingt die nähere Umgebung der Stadt besichtigen. Vom Bahnhof aus kann man mit der Schmalspurbahn von Nyíregyháza zum Sóstó-Wald gelangen. Dieser bezaubernde Eichenwald trägt den Namen “Salzsee”, da sich inmitten des Waldes in der Tat ein Salzee befindet, der von vielen Gästen zur Heilung genutzt wird. Hier befindet sich auch eine Badeanlage, die die Becken mit 50° heißem Wasser etwas gekühlt speisen. Die Anlage definiert buchstäblich Wellness in Ungarn.

Beim Sóstó-Wald von Nyíregyháza gibt es auch den zweitgrößten Tierpark Ungarns. Nur der Budapester Zoo ist noch größer. Besonders die Kleinen können sich über 150 verschiedene Tierarten aus 5 Kontinenten erfreuen. Wenn man die ungarische Kultur näher kennen lernen möchte, dann sollte man das Sóstó-Museumsdorf besichtigen. Die Gebäude des Dorfes stammen zwar aus dem letzten Jahrhundert, aber sie sind alle intakt. Es gibt eine Kirche, eine Dorfkneipe, Werkstätten, und die Dorfschule. Da die Einwohner das Dorf nutzen, erlebt man die Traditionen hautnah. Bei einem gemeinsamen Essen kann man auch die ungarische Kulinarik etwas näher kennen lernen.

Daher ist Nyíregyháza wirklich eine perfekte Stadt für einen Stadtspaziergang. Die historischen Gebäude und die offenen Straßen und Passagen ermöglichen sehr schöne Impressionen. Nach einem Besuch der Innenstadt kann man noch die Schmalspurbahn nehmen und den Salzsee sowie die umliegenden Sehenswürdigkeiten entdecken, die längst nicht nur von ungarischen Touristen entdeckt wurden. Mit der Nähe zur ungarischen Puszta ist es auch möglich einen Aktivurlaub zu verbringen. Zusätzlich gibt es etliche Orte in der Stadt, an denen man angeln kann und sich schon bald auf einen guten Fang freuen kann. Besuchen Sie also Nyíregyháza und lassen Sie sich von der idyllischen Atmosphäre begeistern.


Karte der Stadt Nyiregyháza