Die historische Stadt Miskolc in Borsod-Abaúj-Zemplén

Miskolc (Mischkolz)

Die ungarische Großstadt Miskolc befindet sich im Nordosten Ungarns. Die Stadt war schon seit Jahrhunderten ein wichtiger Handelsknotenpunkt und konnte so von den Reichtümern und dem Wissen der Händler florieren. Das besondere an Miskolc ist das beibehalten der ungarischen Kultur und der ungarischen Traditionen. Trotz des modernen Zeitalters berufen sich die Einwohner auf einen Lebenstil, der stark  von den Traditionen der Ungarn beeinflusst wird. Daher gibt es in Miskolc nicht nur eine große Anzahl an Museen, sondern die Stadt besitzt auch viele Naturschätze.

Die Geschichte von Miskolc beginnt schon zu den Zeiten der Kelten, die in der heutigen Stadt schon eine Festung erricheteten. Nach der Besiedlung durch die Magyaren kontrollierte die Familie Miskóc die Stadt, die Miskolc letztendlich den Namen gab. Während diesen Jahrhunderten entstand einer der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt, nämlich die beeindruckende Diósgyör Burg. Diese wurde im 14. Jahrhundert renoviert und die Stadt erlebte ein rasantes Wachstum. Im 20. Jahrundert erhielt Miskolc eine wichtige industrielle Rolle, die die Stadt nach 1990 wieder verlor.

Heute erlebt man die Traditionen in Miskolc in jedem Stadtgebiet. In der Fußgängerzone ist das einzige Fahrzeug eine nostalgische Straßenbahn, die Gäste durch die interessante Altstadt führt. Man sollte sich auch den Elektropolizisten von Miskolc ansehen. Hierbei handelt es sich um die erste Straßenampel der Stadt, die lange Zeit auch die einzige war. Die bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Nationaltheater von Miskolc,  das “Schwarze Tor”, die reformierte Holzkirche und die Mindszentkirche. Auch die größte Ikonostase Europas ist in der griechisch Orthodoxen Kirche zu finden. Im Nationaltheater findet auch jährlich das internationale Opernfest statt, bei dem verschiedene Künstler Aufführungen präsentieren.

In der Innenstadt von Miskolc gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Shoppingtour. Insbesondere in den Fußgängerzonen reihen sich die Geschäfte nacheinander, wodurch es mehr als genug Auswahl gibt. Mit der nostalgischen Straßenbahn kann man sich zum Beispiel auch die Universität von Miskolc ansehen. Schon am Stadteingang wird man neben dem normalen Stadtnamen auch ein Schild mit seltsamen Symbolen entdecken. Dabei handelt es sich um die Rovás-Schrift, welche ungarische Runen sind. Sehr sehenswert ist auch die große Steinskulptur, die das Wappen von Miskolc repräsentiert und bis heute gut erhalten ist.

Etwas außerhalb des Stadtzentrums von Miskolc findet man noch sehr viele Sehenswürdigkeiten, die man nicht auslassen sollte. Mit der Schmalspurbahn gelangt gelangt man zur Diosgyör Burg, wo jährlich Sommerfestspiele stattfinden.  Der Avas-Berg ist für seine Weinkeller, den herrlichen ungarischen Wein und die ausgezeichnete Panoramaaussicht bekannt. Hier kann man auch in einem der vielen heimischen Weinkeller eine Weinverkostung ausprobieren und genießen. Im bereich der Wellness befindet sich im südwestlichen Teil der Stadt das Höhlenbad von Miskolctapolca. Das besondere Bad ladet bereits mit einer interessanten Architektur ein und ist mit einer natürlichen Höhle als Bestandteil des Bades in der Region einzigartig.

Mit der Schmalspurbahn kann man auch von Miskolc zum idyllischen Hámori-See in Lillafüred fahren und den Palasthotel und das Jagdschloss von König Matthias besichtigen. 500 Meter von Palast entfernt kann man unter der Erde die István-Tropfsteinhöhel erleben und sich die vielen bunten und verschiedenen Tropfsteine ansehen. Somit kann man sehr viel von der ungarischen Fauna und Flora erleben. Auch für Familien sind Ausflüge mit der Schmalspurbahn genau das richtige.

Die Gäste von Miskolc sagen heutzutage allgemein, dass die Stadt gerade einen immensen Wandel erlebt. Während vor einigen Jahren die Finanzierungsmittel fehlten ist es heute endlich möglich den Antlitz des Kommunismus langsam zu entfernen. Daher sind zweifelsohne das unmittelbare Stadtzentrum und die Ausflugsziele in die Umgebung sehr zu empfehlen. Auch die anderen Stadtbezirke sind dabei vollkommen umstrukturiert zu werden, dies benötigt aber Zeit, damit es richtig gemacht werden kann. Für einen Tagesausflug ist es aber sehr lohnend nach Miskolc zu kommen und auch die umliegenden Sehenswürdigkeiten werden zu den schönsten in ganz Ungarn gezählt. Genießen Sie das Stadtzentrum und fahren Sie anschließend von der Burg Diósgyör mit der Schmalspurbahn in die ungarische Natur.


Karte der Stadt Miskolc