Die interessante Stadt Salgótarján in Nógrád

Salgótarján (Schalgotarjan)

Im nördlichsten Teil der nordungarischen Region befindet sich die Stadt Salgótarján. Aufgrund der hügeligen Landschaft sind die Gebäude der Stadt auf die einzelnen Erhöhungen verteilt. Die Einwohner meinen zwar, dass die Besonderheit von Salgótarján ist, dass sie keine Besonderheiten hat, aber das ist nicht richtig. Während die moderne Innenstadt zu Rundgängen und Shoppingmöglichkeiten einlädt, kann man in der Hügellandschaft alte ungarische Burgen und das Bergwerk unterhalb der Erde besichtigen.

Die Geschichte von Salgótarján ist ein typisches Beispiel für die rasche Expansion von Städten im 20. Jahrhundert. Nach der Landnahme durch die Magyaren siedelten sich einige Hundert Bewohner in den Dörfern Sálgo und Tarján an. Die Gegend war für die damalige Wirtschaft eher uninteressant und somit konnte sich Salgótarján auch nicht entwickeln. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entdeckte man Braunkohle in den Hügeln und so wuchs die Stadt rasant an. Besonders im 20. Jahrhundert wuchs Salgótarján immer mehr und Arbeiter kamen nach Salgótarján. In den 1960er Jahren schlossen sich mehrere Architekten zusammen und entwarfen eine moderne Innenstadt, die auch realisiert wurde.

Das übersichtliche Stadtzentrum von Salgótarján lädt zu gemütlichen Spaziergängen ein. Die Symmetrie der Gebäude an sich ist bereits eine Sehenswürdigkeit für sich. Das mit Abstand älteste Gebäude ist die römisch-katholische Pfarrkirche, die man für Beerdigungen nutzte. Zwischen dem Rathaus und dem Historischen Museum wurde ein Pantheon gebaut, dass an 12 berühmte Kinder der Stadt erinnern soll. Das Grubenmuseum beschäftigt sich mit dem Bergbau und dem Leben eines Arbeiters im 19. und 20. Jahrhundert. In einer weiten Passage sollte man einen Kaffee trinken und die umliegende Landschaft genießen.

Im geschichtlichen Museum von Nógrád in Salgótarján können Besucher einiges über die regionale Geschichte erfahren. Die Stadt besitzt auch einen eigenen Strand. Dieser wurde ursprünglich dazu gedacht, dass es bei einer Wasserknappheit ein Reservoir geben würde, aber die Einwohner nutzen ihn bald als Bademöglichkeit. Heute gibt es hier einen eigenen Strand mit Grünanlagen und auch Dienstleistungen. Für Freunde der Astronomie entdeckt man zwischen alten Wäldern das städtische Observatorium. Auch das Rathaus mit seinem modernen Stil ist einen Besuch Wert, da man von hier aus auch eine kleine Shoppingtour in den umliegenden Straßen unternehmen kann.

Etwas außerhalb der Innenstadt von Salgótarján bewachen zwei Burgen die Stadt auf Hügeln. Zum einen gibt es die Burg Sálgo, zum anderen die Burg Somoskö. Man kann sich die Relikte der vergangenen Jahre ansehen und besonders hier die Strukturen der ungarischen Festungskunst bestaunen. Das Bergbaumuseum hingegen lädt in die Tiefen der Stollen ein. Mit Führungen kann man sich die langen Gänge ansehen, und dabei Werkzeug, Funde und Informationen über das Arbeiten in der Mine erleben. Vor dem Museum findet man ein Freilichtmuseum, dass Züge, Waggons und weitere Verkehrsmittel Rund um den Bergbau zeigt.

Falls man sich nach einer Erkundungstour in Salgótarján noch etwas sportlich betätigen möchte kann man im Fischersee der Stadt angeln gehen. Zusätzlich dazu bietet sich eine Campingmöglichkeit auf dem Campingplatz der Stadt, der von Bäumen und der Natur umschlossen wird. Somit bietet die Stadt viele Aktivitäten, die auch für Familien gut geeignet sind. Ein Beispiel hierfür ist das bereits erwähnte Bergwerk.

Somit ist es ziemlich eindeutig, dass die Einwohner von Salgótarján nicht ganz recht haben, wenn sie sagen, dass ihre Stadt keine Besonderheit hat. Eine moderne und weite Innenstadt, sowie ein eigener Badestrand und eine unfassbar hohe Dichte an umliegenden Burgen und Schlössern auf den Bergen sind sicherlich keine normalen Merkmale einer Stadt. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt und die Museen laden zur kulturellen und geschichtlichen Weiterbildung ein und auch die Restaurants in der Stadt zeigen die ungarische Kulinarik von ihrer besten Seite. Deshalb ist Salgótarján, oder die Stadt die keine Besonderheit besitzt, ein sehr empfehlenswerter Ort für einen Tagesausflug mit den verschiedensten Programmmöglichkeiten.


Karte der Stadt Salgótarján