Die interessante Stadt Hódmezövásárhely in Csongrád

Hódmezövásárhely (Neumarkt an der Theiß)

Hódmezövásárhely befindet sich in der Südlichen Tiefebene und gehört zu den ungarischen Städten mit den größten Flächenausweitungen. Dies liegt unter anderem daran, dass Hódmezövásárhely seit vielen Jahren viele Gehöfte aufweist, die eine weiträumige Ausweitung voraussetzen. Die traditionelle Stadt verläuft entlang der Theiß und begeistert heute viele Touristen mit den Sehenswürdigkeiten von Hódmezövásárhely. Zusätzlich dazu ist auch die ungarische Puszta nicht weit von der Stadt entfernt und die Gegend ermöglicht es, die ungarische Natur ausgezeichnet erkunden zu können.

Die Geschichte von Hódmezövásárhely beginnt bereits vor 7000 Jahren. Schon damals entdeckten die Einwohner die besondere Erde, mit der man Statuen und Töpfe herstellen konnte. Während dem 2. Jahrtausend siedelten sich mehrere ungarische Dörfer in der Gegend an und betrieben regen Handel. Nachdem der Ort Hódmezövásárhely von den Osmanen besetzt und im 17. Jahrhundert wieder befreit wurde, beschlossen die Dörfer sich unter Hódmezövásárhely zusammenzuschließen und somit ein Marktzentrum zu gründen. Dies gelang den Einwohnern auch und so konnte die Stadt florieren.

Heute wird Hódmezövásárhely auch das “Bauern-Paris” genannt. Die ungarische Kultur, sowie verschiedene Traditionen sind heute noch ein wichtiger Bestandteil der Stadt. Viele Einwohner nehmen an jährlichen Festivitäten wie dem Lenzfest teil, bei welchen das Rind mit Zauberritualen auf die Sommerweide gebracht wird, damit die Tiere einen sicheren und ertragreichen Sommer erleben. In der Majolikafabrik kann man sich die Keramikkunst ansehen, die schon immer ein wichtiger Bestandteil von Hódmezövásárhely war.

Im Stadtzentrum von Hódmezövásárhely ist der Turm des Rathauses unübersehbar. Vom Hauptplatz aus kann man die vielen Straßen erkunden und sich zum Beispiel die Alföld-Galerie oder das Töpferhaus Csúcs ansehen. In den zwei Künstlerkolonien findet man über 40 Künstler, die ihre Werke präsentieren und auch manchmal verkaufen. Ebenfalls wunderschön sind die religiösen Gebäude der Stadt. Dazu gehören die reformierte Altkirche und die Synagoge.

Während man in den weiten Alleen einen Spaziergang macht, kann man sich die Tonfiguren im Tornyai-János-Museum ansehen, die man bei archäologischen Ausgrabungen gefunden hat. Für sportliche Aktivitäten eignet sich zum Beispiel das Heilbad von Hódmezövásárhely an. Zusätzlich ist es aufgrund der vielen Gehöfte möglich reiten zu lernen, und sich somit sportlich betätigen zu können. Egal wofür man sich entscheidet, in Hódmezövásárhely ist für jeden Gast eine Attraktion dabei.

Sehr einladend sind in Hódmezövásárhely auch die verschiedenen Parks und die Grünanlagen. Manche der Bäume sind schon mehrere Hundert Jahre alt und spenden Besucher an warmen Tagen Schatten. Während solch eines Spazierganges entdeckt man schnell Statuen und Büsten von berühmten ungarischen Persönlichkeiten, die überall zu finden sind. Es ist auch sehr gut möglich zwischen den historischen Gebäuden in einem Café einen Kaffee zu trinken und sich einfach ein wenig zu entspannen. Bei einem größeren Hunger sind auch die ungarischen Restaurants sehr gut dafür geeignet.

Ein sehr bekanntes Fest für die Einwohner sind die Agrartage zum Georgsjahr. Noch heute ist die Kunst des Lenkens einer Kutsche und des Reitens eines Pferdes für viele Einwohner ein wichtiger Bestandteil in der Kultur der Stadt. Deshalb sollte man sich die verschiedenen Wettbewerbe und Vorstellungen ansehen. Nach den Csikós beweisen die Reiter hier, welchen Perfektionismus man für das Reiten und Lenken der Pferde entwickeln kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Hódmezövásárhely wirklich eine Stadt ist, die ihre Kultur bewahrt hat und dennoch die Moderne verfolgt und auch umsetzt. Während das Heilbad einen schönen Halbtag im erfrischenden Wasser bietet sind die Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus wirklich ein einmaliger Anblick. Zusätzlich sind die Veranstaltungen die das Reiten betreffen sehr sehenswert und auch interessant. Wenn man die Zeit findet, sollte man auch unbedingt die Gehöfte in den umliegenden Gebieten besuchen, da diese typisch für die Region sind. Daher ist Hódmezövásárhely sehr gut für einen Tagesausflug geeignet und ermöglicht einen Einblick in die ungarische Kultur und die Architektur.


Karte der Stadt Hódmezövásárhely