Die interessante Stadt Orosháza in Békés

Orosháza (Orodiense Castra)

Orosháza befindet sich im Osten Ungarns, nicht weit von der rumänischen Grenze entfernt. Die Stadt mit rund 30.000 Einwohner ist zusätzlich in der Großen Ungarischen Tiefebene, also in der Region der ungarischen Puszta, und liegt zwischen Szeged und Békéscsaba. Orosháza ist in vielerlei Hinsicht eine ausgezeichnete Destination. Zum einen kann man eine große Auswahl an kulturellen Orten genießen, und zum anderen findet man in der Stadt das berühmte Heilbad Gyopáros, welches auch Perle der Tiefebene genannt wird und jährlich von tausenden Besuchern genutzt wird.

Der Grund für den starken protestantischen Einfluss in Orosháza hat ihre Wurzeln in der Geschichte der Stadt. Der Beginn der Stadt war relativ mühsam. 1466 wurde Orosháza das erste mal urkundlich erwähnt, die Einwohnerzahl war aber über die nächsten Jahre eher konstant niedrig. Nach der Eroberung der Osmanen verschwand der Ort von der Bildfläche. In 1744 aber siedelten 70 protestantische Familien nach Orosháza und belebten der Ort damit wieder. Wirtschaftlich konzentrierte man sich stark auf die Landwirtschaft, doch glücklicherweise schloss man den Ort an das ungarische Eisenbahnnetz an und so siedelten sich verschiedene Fabriken in Orosháza an. In den Zwischenkriegsjahren galt der Ort als das größte Dorf Ungarns, 1946 erhielt die Stadt letztendlich das Stadtrecht.

Einen Stadtrundgang in Orosháza sollte man am besten bei der evangelischen Kirche beginnen. Hier wird eine Glocke aus dem Ort Zomba aufbewahrt, von wo die damaligen protestantischen Siedler herkamen, als sie den Ort neu belebten. Beim Györy Vilmos Platz befindet sich eine ganz besondere Kirche, welche mit dem Feuerturm der Stadt verbunden wurde, und damit erst 1830 fertiggestellt wurde. Innerhalb der Kirche fand man ein Gefäß mit der Stiftungsurkunde, was damals und heute eine wichtige Entdeckung war. Gleich in der Nähe kann man sich auch die evangelischen Kramerläden, das Gemeindehaus und die Schule im Zopfstil ansehen. Vor dem Gymnasium steht der Gedenkpark an die Siedler von Zomba, welcher aus Statuen und einem wunderschönen Park besteht.

Bei einem Stadtrundgang in Orosháza entdeckt man schnell verschiedene Geschäfte. Hier kann man nicht nur eine kleine Shoppingtour unternehmen, sondern auch Hungarica und Souvenirs aus der Region erwerben. Sehr schön sind auch die Restaurants und Cafés, bei denen man sich entspannen kann oder einfach ein typisch ungarisches Gericht genießen kann. Viele Häuser der Innenstadt wurden erst kürzlich renoviert, wodurch sie heute in bunten Farben das allgemeine Stadtbild sehr verschönern und neben den vielen Parks ebenfalls zu einem angenehmen Spaziergang einladen.

Es gibt drei Besonderheiten in Orosháza, die man auf keinen Fall auslassen sollte. Zum einen findet man im Wasserturm der Stadt das einzige Brunnenmuseum in ganz Ungarn. Weiters ladet das Thermalbad Gyopáros zu einem unvergesslichen Badeerlebnis ein. Das Heilbad ist nicht nur national, sondern auch international eines der berühmtesten Heil- und Thermalbäder Ungarns. Etwas außerhalb der Stadt findet man die Csárda von Monor. Das nostalgische Gebäude zeigt den typischen Aufbau einer ungarischen Csárda bestehend aus einem schilfbedeckten Barockgebäude. In dieser Csárda kehrten sehr oft die berühmten Betyaren ein. Somit kann man einen erlebnisreichen und wunderschönen Tag in Orosháza verbringen und viel über die ungarische Kultur und die der Großen Ungarischen Tiefebene erfahren.

Orosháza ist wirklich eine schöne Stadt, die sehr für einen Tagesausflug geeignet ist. Allein schon die Sehenswürdigkeiten informieren Besucher über die Geschichte und die Kultur. Aber auch die angenehme Innenstadt und die Grünanlagen laden zu einem kleinen Stadtrundgang ein. Sehr verlocken ist natürlich auch das Heilbad, welches besonders an warmen Tagen sehr gerne in Anspruch genommen wird um sich etwas abzukühlen. Mit den zusätzlichen Möglichkeiten in der Umgebung können die Aktivitäten abgerundet werden, wodurch es sehr empfehlenswert ist während einem Urlaub in der Region auch das bezaubernde Orosháza zu besuchen. Genießen Sie einen Café in der historischen Innenstadt oder ein typisch ungarisches Gericht in der klassischen Csárda.


Karte der Stadt Orosháza