Daten und Fakten zum Komitat Somogy in Südtransdanubien

Das ungarische Komitat Somogy

Das ungarische Komitat Somogy befindet sich im Südwesten Ungarns. Es ist Teil der ungarischen Region Südtransdanubien und besitzt eine Gesamtfläche von 6036 Quadratkilometern. Insgesamt leben rund 331000 Menschen in diesem Komitat, wobei neben dem Großteil der Stadtbevölkerung auch ein nicht zu unterschätzender Teil in Dörfern und Siedlungen lebt. Geographisch ist das Komitat Somogy hauptsächlich hügelig und mit alten Wäldern versehen. Die angrenzenden Komitate sind ZalaBaranyaVeszprém, Tolna und Fejér. Der Komitatssitz befindet sich in der historischen Stadt Kaposvár. Während die Südseite des Komitates von der Drau begrenzt wird, bildet das Südufer des Balaton die Nordgrenze. Besonders Letzteres wird sehr gerne von internationalen Touristen für einen Badeurlaub genutzt.

Im Lauf der ungarischen Geschichte blieben die territorialen Grenzen vom Komitat Somogy praktisch unverändert, was für die ungarischen Komitate eine Seltenheit ist. Schon nach der Landnahme durch die Magyaren siedelte sich hier der Nyék Stamm an, welcher zu den bedeutendsten der damaligen Zeit gehörte. Im 11. Jahrhundert wurde Somogy schon damals als Komitat des Königreiches genutzt. Der große Unterschied damals war, dass die Stadt Siófok bis zum Zweiten Weltkrieg nicht zum Komitat gehörte. Nach dem Wechseln von Veszprém gewann das Komitat diese wichtige Balatonstadt, und die Grenzen blieben anschließend bis heute praktisch unverändert, abgesehen von einigen wenigen Änderungen.

Heute begeistert das Komitat Somogy bezüglich der ungarischen Fauna und Flora mit drei unterschiedlichen Regionen. Der Grenzfluss Drau beherbergt ein sehr schönes Ökosystem, welches von Naturfreunden sehr gerne erkundet wird. In den hügeligen Mittelgebieten kann man interessante Wanderungen unternehmen, aber auch das Reiten ist in der Region sehr gut möglich. Die Reitschulen ermöglichen Anfängern, aber auch Profis gute Herausforderungen, die mit dem jeweiligen Können abgestimmt sind. Die Südseite des Balaton begeistert neben den abwechslungsreichen Ufern auch mit dem Hügelgebiet, welches für ausgezeichnete Weinanbaugebiete bekannt ist. Von den verschiedenen Aussichtsplattformen kann man große Teile des Sees überblicken und so eine atemberaubende Panoramaaussicht genießen.

Touristisch ist das Komitat Somogy aufgrund des Balatonufers am bekanntesten. Unterschiedliche Uferstädte wie Fonyód oder Balatonboglár bieten moderne Strände und einen guten Zugang zum ungarischen Meer. Aufgrund des flachen Wassers ist die Gegend besonders für einen Familienurlaub in Ungarn sehr gut geeignet, da auch kleine Kinder im seichten Wasser sicher Plantschen und Spielen können. Entlang des Ufers sind auch viele ungarische Ferienhäuser und Ferienwohnungen zu finden, die gerne für einen Sommerurlaub gemietet werden. Mit der sehr guten Infrastruktur und der guten Anbindung an die Regionalzüge kann man die Ufergegend schnell und effizient an den unterschiedlichsten Orten erkunden.

Kulturell gesehen bietet das Komitat Somogy schon im Komitatssitz Kaposvár sehr viel. Die Stadt ist in Europa zum Beispiel einzigartig, weil es auf dem Kontinent sonst nirgendwo eine solche Konzentration an eklektischen Gebäuden auf so einem kleinen Raum gibt. Die Stadt ist aber auch für malerische Flusspromenaden bekannt. Die Stadt Siófok ist eines der Zentren für die ungarische Party- und Nightlifeszene, wobei sie neben Stränden auch ein paar interessante Sehenswürdigkeiten besitzt. In der kleinen Stadt Zamárdi findet jedes Jahr der Balaton Sound statt, welcher bereits heute international bekannt und beliebt ist. Touristen schätzen auch die kleinen Dörfer, die mit ihrem guten Zustand zu kleinen Ausflügen einladen.

Somit bietet das Komitat Somogy viele Möglichkeiten für einen Aufenthalt und für Ausflüge. Während Naturfreunde die Drau und die Hügelregionen erkunden können, gibt es für Freunde der Kulinarik herrliche ungarische Weine aus der Region und auch typisch ungarische Gerichte, die mit Karpfen und Zander zubereitet werden. In Siófok und Zamárdi kann man sich sowohl tagsüber als auch nachts sehr gut beschäftigen und Kaposvár bietet ein kulturelles Zentrum. Deshalb sollte man während einem Urlaub in Ungarn unbedingt das Komitat Somogy besuchen, da es sehr viel bietet und auch international für die Vielfalt bekannt ist.