Alles über das Komitat Veszprém in Mitteltransdanubien

Das ungarische Komitat Veszprém

Im westlichen Ungarn ist das Komitat Veszprém zu finden, welches Teil der ungarischen Region Mittelungarn ist. Mit einer Fläche von 4613 Quadratkilometern wird es von den Komitaten ZalaVasSomogyKomárom-Esztergom, Fejér und Györ-Moson-Sopron umgeben. Es leben rund 370000 Menschen im Komitat, die meisten in Städten wie zum Beispiel im Komitatssitz Veszprém, welches das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Komitates Veszprém ist. Während die ebene Geographie mit dem großen Bakonywald ergänzt wird, ist die Südgrenze gleichzeitig auch das Nordufer des Balaton. Wegen der zentralen Lage zwischen den anderen Komitaten ist die Infrastruktur sehr gut ausgebaut und auch Dienstleistungen sind in vielen Städten sehr gut nutzbar.

Die Geschichte vom Komitat Veszprém war über die Jahre hinaus immer im Zeichen der Flächenänderung. Einzelne Gemeinden wechselten im letzten Jahrhundert immer wieder das jeweilige Komitat, wobei Veszprém 1970 die größte Fläche besaß. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs und der Wende änderte sich die Fläche weiterhin bis zum Jahr 2002, als die ungarischen Kleinregionen letztendlich fertig definiert wurden und auch die Gemeinden eine eindeutige Zugehörigkeit erhielten. International bekannt wurde das Komitat Veszprém bei der verheerenden Rotschlammkatastrophe von 2010, die 8 Menschenleben forderte. Während die Region rund um die Katastrophe für 2011 als Risikozone eingestuft wurde, gilt die Region seit 2012 wieder als absolut ungefährlich, was von mehreren wissenschaftlichen Organisationen bestätigt wurde.

Die Natur des Komitates Veszprém wird von zwei Hauptelementen maßgeblich geprägt. Durch das gesamte Komitat verläuft der bekannte Bakonywald, welcher für alte Wälder und eine vielfältige Fauna und Flora bekannt ist. In diesen Gebieten fließen auch einige ungarische Flüsse, wobei die Marcal der bekannteste Fluss ist. All diese Gewässer sind für einen Fischreichtum bekannt, weshalb viele Touristen und Gäste gerne in diesen Gewässern angeln. Das zweite Element ist das Nordufer des Balaton, bei welchem sich auch der Nationalpark Balaton-Oberland befindet. Die vielen Hügel und Wiesen ergänzen die schönen Uferstreifen sehr gut und ermöglichen ausgiebige Radtouren in der Gegend.

Obwohl es im Komitat Veszprém sehr viele kulturelle Orte gibt, ist Veszprém, oder die Stadt der Königinnen, definitiv das Zentrum der regionalen Kultur. Hier gibt es nicht nur eine atemberaubend schöne Innenstadt, sondern auch viele historische Sehenswürdigkeiten, die über die Geschichte Ungarns sehr viel Berichten. Auch die Stadt Várpalota ist für die dortige Burg bekannt, wobei das gesamte Komitat einige ungarische Burgen besitzt. In der Stadt Herend zum Beispiel wird bis heute das weltberühmte Herender Porzellan hergestellt, das damals wie heute einen sehr hohen Sammlerwert hat. Die Innenstadt von Pápa wird international als einer der schönsten Innenstädte Mitteleuropas bezeichnet.

Sehr beliebt sind aber auch die ungarischen Städte am Nordufer des Balaton. Diese Region ist für das Komitat Veszprém eine essentielle Einnahmequelle im Bereich des Tourismus. Während Balatonfüred neben schönen Stränden auch eine herrliche Einkaufspromenade direkt am Strand anbietet, liegt Tihany auf der einzigen Halbinsel des Balaton. Die Stadt ist für Sehenswürdigkeiten und für die herrliche Aussicht auf den Hügeln bekannt. Entlang des Ufers befinden sich viele ungarische Ferienhäuser und Ferienwohnungen, die gerne von Touristen für einen Badeurlaub gemietet werden. Auch ein Familienurlaub in Ungarn wird gerne am Ufer gemacht, da die Programmmöglichkeiten und der Wassersport alle Altersgruppen anspricht.

Bezüglich des internationalen Tourismus ist das Komitat Veszprém sehr beliebt. Besonders das Balatonufer mit den Freizeitaktivitäten locken jährlich abertausende Touristen aus aller Welt an. Aber auch die kulturellen Städte wie Veszprém werden gerne besucht um Sightseeing zu betreiben und auch Shoppingtouren zu unternehmen. Wegen der exzellenten Verkehrsanbindung ist die Reise innerhalb des Komitates ohne Einschränkungen möglich. Mit dem Bakonywald und dem ungarischen Nationalpark können sich Naturfreunde die Wunder der Natur ansehen, während kulturell und geschichtlich interessierte Touristen sich die historischen Gebäude und die vielen Burgen und Schlösser ansehen können. Auch im Bereich der Kulinarik und der Wellness gibt es einige Möglichkeiten, wodurch das Komitat Veszprém sehr gut für einen Urlaub in Ungarn geeignet ist.