Infos zum Komitat Zala in Westtransdanubien

Das ungarische Komitat Zala

Das ungarische Komitat Zala befindet sich Westen und Südwesten Ungarns. Es besitzt eine Gesamtfläche von 3784 Quadratkilometern und wird von den Komitaten VasVeszprém und Somogy begrenzt. International bildet das Komitat auch die Staatsgrenzen zu Kroatien und Slowenien. Es leben rund 298000 Menschen im Komitat Zala, die meisten in den großen und mittleren Städten der Region. Der Komitatssitz befindet sich in Zalaegerszeg, aber es gibt auch weitere bedeutende Städte wie KeszthelyHéviz und Nagykanizsa. Allgemein besteht die Geographie aus einigen Hügelregionen, die von Wäldern und grünen Ebenen unterbrochen werden. Das westliche Ufer des Balaton gehört ebenfalls zum Komitat, wodurch sich wichtige touristische Einrichtungen des Komitates Zala dort befinden.

Schon bevor der offiziellen Deklaration des Komitates Zala war die Gegend bei der Landnahme der Magyaren wichtig. Der Stamm der Nyék lebte in dem Gebiet, welches heute das Komitat umfasst und gehörte zu den ältesten ungarischen Stämmen überhaupt. Große territoriale Änderungen fanden nach dem Ersten Weltkrieg statt, als westliche Gebiete des Komitates an das heutige Slowenien kamen. Im übergebenen Gebiet entstand sogar die Republik Prekmurje, welche nie anerkannt wurde. Nach der Wende erfuhr das Gebiet noch organisatorische Änderungen, jedoch ist das heutige Gebiet beständig und wird auch nicht weiter modifiziert. Wichtig war es für das Komitat das Westufer des Balaton zu besitzen, um es touristisch nutzen zu können.

Heute begeistert das Komitat Zala zunächst mit der abwechslungsreichen Natur. Die sanften Hügel und kleinen Berge bieten gute Möglichkeiten für eine Wanderung. Auch die Wälder sind für ihre Waldtiere bekannt. Besonders berühmt sind die Hirsche in den jeweiligen Wäldern. Es wurden bereits einige Hirsche erlegt, deren Geweih den Weltrekord in der Größe hielten. Deshalb wird die Gegend auch gerne zum Jagen genutzt, selbstverständlich unter den geltenden Vorschriften. Auch die Wiesen und die Flüsse, wie die Zala und die Mura, ergänzen die Landschaft sehr schön und sorgen für ein idyllisches Ambiente.

Wellness ist eines der Markenzeichen vom Komitat Zala. Immerhin befindet sich der weltgrößte Thermalsee im Komitat, genauer gesagt der Thermalsee von Héviz. Dieses heilende Unikat wird von unzähligen Menschen jährlich besucht. Die Stadt Héviz, in welcher sich der See befindet, ist für Wellness Hotels und Wellnesszentren bekannt. Aber auch die restlichen Städte und Orte sind mit zahlreichen Thermalquellen gesegnet. Heilbäder gibt es zum Beispiel in Lenti, Kehidakustány und Zalakaros. Bei der großen Auswahl und der hohen Qualität haben die Bäder des Komitates einen international ausgezeichneten Ruf erhalten. Der Wellness- und Kurtourismus wird hier ständig gefördert und manche Krankenkassen bezahlen sogar Kuraufenthalte.

Auch der Aspekt der ungarischen Kultur wird im Komitat Zala sehr gut abgedeckt. In Zalaegerszeg können zum Beispiel sehr viele historische Kirchen in einer malerischen Innenstadt entdeckt werden. In der Nähe befindet sich auch das Göcsej Dorfmuseum, welches den Besuchern das Leben vor Jahrhunderten in ungarischen Dörfern näher bringt. Auch die Stadt Keszthely mit dem Schloss Festetics und anderen Bauwerken der Familie, ist kulturell sehr wertvoll. Besonders die Nähe zum Westufer des Balaton macht die Gegend für Touristen sehr attraktiv. Sehr empfehlenswert sind auch die einzelnen Museen der Städte, die das Leben der Region und die Geschichte des Balaton näher bringen.

Das Komitat Zala wird von Gästen aus aller Welt sehr gerne besucht. Allein wegen den Möglichkeiten der Wellness und dem Thermalsee von Héviz kommen jährlich sehr viele Kur- und Wellnesstouristen. Aber auch die kulturellen Städte und Sehenswürdigkeiten werden gerne besucht. Zu den Aktivitäten der Region gehören ReitenCampenJagen und Fischen. Des Weiteren dient das Westufer vom Balaton zum Schwimmen und für den Wassersport. Wegen der ausgezeichneten Infrastruktur können die einzelnen Orte sowohl über die ungarischen Autobahnen, als auch über das restliche Straßennetz erreicht werden. Ebenfalls gute Anbindungen gibt es mit den ungarischen Verkehrsmitteln, wobei sich sogar der FlyBalaton Flughafen sehr gut für eine Anreise mit dem Flugzeug eignet. Gäste, die bereits einmal im Komitat Zala waren, sind meist vollkommen begeistert von den vielen Möglichkeiten, weshalb ein Urlaub in diesem Komitat sehr empfehlenswert ist.