Wissenswertes über die ungarische Region Südtransdanubien

Die ungarische Region Südtransdanubien

Südtransdanubien ist einer der sieben ungarischen Regionen. Sie befindet sich im Südwesten des Landes, geographisch unter Westtransdanubien und Mitteltransdanubien. Die Region setzt sich aus den Komitaten BaranyaSomogy und Tolna zusammen. Insgesamt leben rund 950.000 Menschen in Südtransdanubien, wobei der Großteil der Bevölkerung in den Städten der Region lebt. Auf einem Gebiet von rund 14000 Quadratkilometern erstrecken sich die Gegenden und Orte auf meist ebenen Flächen. Das Zentrum der Region ist die Kulturhauptstadt Pécs, welche vom ungarischen Gebirge umgeben wird. Weitere bedeutende Städte der Region sind SiófokKaposvár und Mohács. Im Süden grenzt Südtransdanubien an die ungarische Staatsgrenze zu Kroatien.

Statistisch gesehen ist Südtransdanubien gut Entwickelt. Die Infrastruktur ist sowohl in Form von ungarischen Autobahnen als auch verschiedenen Netzen des ungarischen Straßennetzes vorhanden. Von der Stadt Pécs aus kann man in unter einer Stunde die meisten Ortschaften und Städte der Region erreichen und auch Mittelungarn ist nicht weit entfernt. Geographisch wird die Region hauptsächlich von Ebenen geprägt. Diese werden im Süden von verschiedenen Gebirgen unterbrochen, im Osten verläuft die Donau entlang der Regionsgrenze. Auch die gesamte Südseite des Balaton gehört zu Südtransdanubien, wobei dieses Gebiet neben den Freizeitaktivitäten auch für den Weinanbau bekannt ist. Die vielen Ebenen werden meist von großen Wäldern unterbrochen, die etliche Waldtiere beheimaten und auch schützen.

Zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten von Südtransdanubien gehört zunächst das Südufer des Balaton. Von den umliegenden Hügeln aus hat man einen herrlichen Ausblick auf den See und auch die Ufer sind für ihre Vielfalt und das schöne Ambiente bekannt. Im Osten verläuft die Donau, wobei sie wenige Kilometer nach Mohács Ungarn verlässt. In der südlichen Region um Pécs gibt es den Gemenc Wald, der schon seit vielen Jahren geschützt wird, weil er bedrohte Tierarten beheimatet und auch für Touristen eine wunderschöne Gelegenheit zum Wandern bietet. Auch die einzelnen Gebirge verfügen über Wanderwege, wobei man von den Bergen aus wunderbare Panoramaaussichten auf die Umgebung hat.

Wirtschaftliches und auch kulturelles Zentrum von Südtransdanubien ist die Stadt Pécs. Die Kulturhauptstadt des Jahres 2010 bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und auch gute Möglichkeiten zum Shopping, aber auch zum Spazieren. Unter der Stadt befinden sich die frühchristlichen Grabkammern von Pécs, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Bei der historischen Stadt Mohács fand die berühmte Schlacht bei Mohács im Jahr 1526 statt, die die nächsten Jahrzehnte der Ungarn besiegelte. Heute ist die kulturelle Stadt neben den Sehenswürdigkeiten für die sogenannte Busójárás bekannt, die jedes Jahr im Frühjahr stattfindet und tausende Schaulustige anzieht.

Sehr beliebt sind in Südtransdanubien natürlich auch die Städte am Balaton und das Südufer selbst. Siófok ist zum Beispiel die größte Stadt am Balaton und ist auch ein bedeutendes Zentrum der ungarischen Party- und Nightlifeszene. Das Südufer ist allgemein für das seichte Wasser bekannt, wodurch sehr viele Familien gerne einen Familienurlaub in Ungarn hier verbringen. Auch kulinarisch hat die Region einiges zu bieten. Die aus dem See gefangenen Karpfen und Zander werden bei typisch ungarischen Gerichten verwendet und auch die hiesigen Weine werden international exportiert. es gibt auch einige Heilbäder und Thermalquellen, welche sehr gerne für Kuren und Badeaufenthalte genutzt werden.

Zusammenfassend ist Südtransdanubien mit den verschiedenen Zentren wie Pécs und dem Balaton im touristischen Sinne sehr bekannt. Besonders nach der Ernennung der Stadt Pécs zur Kulturhauptstadt wurde die Region auch international bekannter. Neben dem Wassersport gibt es hier auch Reitschulen und auch Wellness, Camping und Angeln, sowie das Jagen können hier problemlos erlebt und genossen werden. Wegen der guten Verkehrsanbindungen kann man jeden Ort schnell erreichen und vom FlyBalaton Flughafen hat man Südtransdanubien ebenfalls schnell erreicht. Ein Urlaub in Südtransdanubien ist wegen der kulturellen Vielfalt und der vielen natürlichen, als auch menschlichen Sehenswürdigkeiten sehr empfehlenswert. Auch größere Reisebüros bieten immer wieder Reisen in die Region an, wobei es etliche gute bis sehr gute Hotels in den einzelnen Gebieten gibt.