Das Tal der Schönen Frauen als Weinzentrum in Eger

Das Tal der schönen Frauen in Eger

Die ungarische Stadt Eger ist für zahlreiche Sehenswürdigkeiten bekannt. Einerseits ist die Stadt im Norden Ungarns eines der Zentren ungarischen Weins, andererseits bietet die Geschichte der Stadt zahlreiche Vermächtnisse. Im Norden der Stadt ist ein Bezirk zu finden, der sowohl wunderschön, als auch berühmt ist. Die Rede ist hier vom Tal der Schönen Frauen, dem Weinzentrum in der gesamten Stadt. Dieser Stadtbezirk entstand einer Sage nach aus einem besonderen Grund und heute ist der gut zugängliche Bezirk für seine vielen ungarischen Weinkeller bekannt. Als einzelner Gast oder als Großhändler hat man hier neben einem wunderschönen Ambiente die Auswahl zwischen edlen Tropfen und leckeren Großanbauweinen zum Mitnehmen.

Die Entstehung vom Tal der Schönen Frauen geht auf insgesamt drei Sagen zurück. Die erste besagt, dass die ungarischen Stämme vor der Christianisierung an dieser Stelle der "Szépasszony", welche aus dem Ungarischen als Schöne Frau übersetzt werden kann, ein Opfer dargebracht haben und seitdem die Region florieren konnte. Einer anderen Sage nach verkaufte irgendwann eine wunderschöne Frau Wein in der Gegend, einer wiederum anderen Sage nach hatte ein lokaler Herr eine wunderschöne Frau. Tatsache ist, dass ab 1774 im Tal der Schönen Frauen die Weinlagerung auf professioneller Ebene betrieben wurde und nach und nach neue Weinkeller gebaut wurden, um die steigende Nachfrage nach Platz für Weinflaschen zu bewältigen.

Heute ist das Tal der Schönen Frauen der größte Distrikt der Stadt Eger. Inzwischen gibt es hier über 200 Weinkeller die teilweise miteinander verbunden sind. Die berühmtesten ungarischen Weine werden hier gelagert und aufgrund der ausgezeichneten Konditionen für die Lagerung kommen Weinhändler aus dem ganzen Land, um ihre Weine aufbewahren zu lassen, oder ein seltenes Exemplar zu ergattern. Somit ist das Tal ein zentraler Marktplatz für den Weinhandel in Ungarn. Längst kommen nicht nur ungarische Händler hierher, sondern auch internationale Weinkenner, die einen erlesenen Tropfen erwerben wollen.

Im Jahr 1999 erlebte das Tal der Schönen Frauen auch bezüglich des Tourismus eine Wiederbelebung. Die Stadtverwaltung von Eger übernahm die Betreuung und hatte insgesamt zwei wichtige Projekte vor. Einerseits sollte die Infrastruktur für Touristen verbessert werden. So wurden Straßen erneuert, Gebäude restauriert und ein wunderschöner Park inmitten des Tales errichtet, welcher mit Bänken und Statuen versehen ist. Andererseits wurde der Ort kulturell wiederbelebt wodurch heute im Sommer immer wieder Theateraufführungen stattfinden und jährlich das Szépasszony-Festival rund um das Thema Wein abgehalten werden. Diese Aufgaben sind auch großartig gelungen, denn während einer Busreise durch Ungarn ist Eger ohne das Tal der Schönen Frauen nur noch kaum vorstellbar.

Es gibt einige Aktivitäten innerhalb des Tals der Schönen Frauen, die für Besucher interessant sind. Zunächst ist es möglich mit Führungen einige der Weinkeller zu erkunden, und so mehr darüber zu erfahren, welche Bedingungen notwendig sind, um den Wein optimal zu lagern. Die Umgebung bietet auch die Möglichkeit einen kleinen Spaziergang durchzuführen und die Naturgebiete zu entdecken, welche unter Naturschutz stehen. Es ist auch möglich im Sommer auf ein Festival vorbeizukommen und die ungarische Kultur zu erleben. Sehr beliebt ist auch der Besuch eines ungarischen Restaurants im Tal. Hier kann man die ungarische Kulinarik mit einem herrlichen Wein genießen, wobei natürlich spezielle Empfehlungen gemacht werden, welcher Wein zu welchem ungarischen Gericht am besten passt.

Bei den Weinen im Tal der Schönen Frauen gibt es eine ganze Palette an verschiedensten Sorten. Zum Großteil sind natürlich Erzeugnisse aus Eger zu finden, aber es gibt auch Weine aus anderen Regionen. Bei der Art des Verkaufes gibt es ebenfalls eine große Spanne. Lokale Landwirte bieten zum Beispiel für größere Veranstaltungen den Verkauf in Kanistern an. So kann ein günstiger, aber schmackhafter Wein in größeren Mengen erworben werden. Wenn man eher einen edlen Tropfen in der Flasche erwerben will, dann ist man bei den Händlern bei den Weinkellern genau richtig. Hier erhält man zum Beispiel den Egri Stierblut, einen Egri Chardonnay und viele weitere Weinsorten, wobei es Weißwein, aber natürlich auch Rotwein gibt.

Somit ist das Tal der Schönen Frauen also ein wunderbarer Ausflugsort während einem Aufenthalt in Eger. Weinfreunde und Weinkenner werden vom Umfang und der Größe dieses Weinzentrums begeistert sein und Familien und Kulturfreunde können während einem Spaziergang mehr über die Geschichte des Tales erfahren und auch ein herrliches Essen bei wunderschönem Ambiente in einem der Restaurants genießen. Egal welche Gründungssage rund um das Tal der Schönen Frauen stimmt, Fakt ist, dass dieser Ort wahrlich einer der schönsten Orte in der Region ist.

Karte des Tals der Schönen Frauen