In den ungarischen Wasserorten Baden und Schwimmen

Der Wassersport in Ungarn

Der Wassersport in Ungarn scheint auf den ersten Blick ein seltsamer Begriff zu sein, wenn man bedenkt das es sich um ein pannonisches Land handelt. Aber in Wirklichkeit ist Ungarn ein großer Anbieter an den verschiedensten Wassersportarten. Besonders beliebt sind die großen Seen, aber auch die Flüsse Ungarns. Die Einwohner erfreuen sich am Wasserreichtum, aber auch immer mehr Gäste kommen in das Land, um die Gewässer zum Vergnügen zu nutzen. Den Wassersport in Ungarn kann man in drei Kategorien unterteilen, die sich mit den verschiedenen Arten des Wassersportes auseinandersetzen.

Wassersport mit Booten:

Diese Art des Wassersportes in Ungarn existiert seit dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. Ab dem Zeitpunkt nutzte man Boote auf der Donau nicht nur um Waren zu befördern, sondern auch um sich zu vergnügen und später Wettrennen zu veranstalten. Die Ungarn reisten in den nächsten Jahren viel auf dem Boot und unternahmen auch einige Weltumrundungen und Rekordfahrten. Die wunderschönen Flüsse ermöglichen auch Sportarten, die kleinere Boote verwenden. Dazu gehören: Kanufahren, Paddeln, Rafting, Rudern, Segeln. Der am öftesten genutzte Fluss in Ungarn für diese Beschäftigungen ist zweifelsohne die Donau, die quer durch das Land verläuft.

Schwimm- und Teamwassersportarten:

Einer der wichtigsten Wassersportarten in Ungarn ist natürlich das Schwimmen an sich. Neben den großen Seen und Flüssen gibt es etliche Wasserhallen und Sportarenen im Land. Es gibt kaum ein Hotel, das nicht mindestens ein Schwimmbecken hat, dass für Wettschwimmen geeignet ist. Jedes Jahr werden viele Wettkämpfe veranstaltet, bei denen die vielen Mannschaften ihr Bestes geben. Zu den Schwimmsportarten gehören aber auch Mannschaftssportarten wie Synchronschwimmen, Langstreckenschwimmen, Wasserball, Aquaball und Turmspringen. Für Gäste gibt es wie bereits erwähnt viele Badeanlagen, die das Schwimmen von festgelegten Strecken ohne Probleme ermöglichen.

Freizeit- und Actionwassersportarten:

Hierbei sind besonders die Jugend und junge Erwachsene angesprochen. Bei den Wassersportarten in Ungarn, die Abenteuerlust und Fans des Adrenalins erfordern, gibt es eine große Auswahl für alle Besucher. Der beste Ort um so viele Angebote wie möglich ausprobieren zu können ist der Balaton oder Plattensee. Wegen der großen Fläche kann man absolut jede Wassersportart ausprobieren und ist nicht an zu kleine Wasserflächen gebunden. Besonders beliebte Wassersportarten in Ungarn sind zum Beispiel: Motorbootfahren, Jetski, Wasserski, Wakeboarding, Wellenreiten, Windsurfen, Kite-Surfen und vieles mehr.

Eine wichtige Frage die sich bei den Wassersportarten in Ungarn stellt ist die Wasserqualität der Bademöglichkeiten. In vielen europäischen Ländern wird der Wassersport durch die Tatsache getrübt, dass das Wasser nicht rein ist oder andere Mängel aufweist. In Ungarn hat sich seit dem Fall des Eisernen Vorhangs sehr viel getan. Während zu sowjetischen Zeiten Abwasser einfach in die Seen und Flüsse gekippt wurde, achtet man heute darauf die natürliche Qualität der Gewässer zu erhalten und sie kontinuierlich zu verbessern. So ist der Balaton heute ein sehr sauberer See und auch die Donau hat in den letzten Jahren eine immense Belastungsreduktion erlebt.

Sehr freuen wird man sich bei den Wassersportarten in Ungarn auf die Preise. Falls man Boote oder andere Wassergeräte mieten möchte, so sind diese in gutem Zustand und man zahlt zusätzlich noch weniger als in anderen Ländern. Die Angebote sind ebenfalls sehr vielfältig wodurch man sich unterschiedliche Angebote ansehen kann und sich für das beste entscheiden kann. Auch von den Hotels aus, welche sich in der Nähe eines ungarischen Gewässers befinden, kann man Programme planen und so den Wasserspaß beginnen.

Die Wassersportarten in Ungarn kennen fast keine Grenzen und für absolut jeden ist es dabei. Egal ob man das Wasser wegen der Fitness nutzt oder einfach nur Spaß und Spannung erleben möchte, es ist alles möglich. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit die Wassersportarten zu nutzen, um einen kombinierten Sport- und Luxusurlaub zu erleben. Somit steht also einem herrlichen Wasserurlaub in Ungarn nichts mehr im Wege.