Besondere Shopping Orte in Ungarn

Ein einzigartiges Shoppingerlebnis in Ungarn

Shopping gehört heutzutage zu jeder Urlaubsreise dazu. Egal ob man nur für Freunde oder Verwandte Geschenke mitbringen möchte, oder einen ausgedehnten Einkaufstag für sich haben möchte, ist es wichtig dafür genügend Möglichkeiten zu haben. Shopping in Ungarn ist für den Tourismus des Landes sehr wichtig und daher gibt es nichts was man nicht finden kann. Mit ein paar einfachen Tipps kann man wunderschöne Einkäufe erleben und gleichzeitig ohne Stress alles kaufen, was man möchte.

Für die meisten Gäste bedeutet Shopping in Ungarn natürlich das Kaufen der verschiedensten Souvenirs. Meistens möchte man Lebensmittel wie Paprika oder einen guten ungarischen Wein mitbringen, aber es werden auch immer wieder Skulpturen und handgemachte Produkte angeboten. Natürlich kann man all diese Souvenirs in großen Souvenirläden und Supermärkten kaufen, doch wenn man etwas geduldig ist, hat man viel mehr Erfolg. Falls man durch kleinere Ortschaften fährt, sieht man immer wieder kleine Stände die Lebensmittel wie Pálpusztaer Käse oder Salami anbieten. Die Preise bei den Ständen sind die gleichen wie in den Geschäften, manchmal sogar billiger, dafür weiß man bei den Ständen, dass es sich um Produkte vom Bauernhof handelt. Die Qualität und die Reinheit ist ausgezeichnet und man bekommt auf diese weiße weitaus traditionellere Lebensmittel.

Kleinere Skulpturen und andere Souvenirs gibt es wie vorhin erwähnt in großen Souvenirläden. Diese sind aber meistens relativ unpersönlich und werden in Massen verkauft. Wenn man zum Beispiel im Burgviertel in Budapest die Gegend erkundet, stößt man immer wieder auf kleine Stände, die ebenfalls Souvenirs anbieten. Die Auswahl ist zwar nicht so groß wie in anderen Geschäften, aber dafür kann man sich sicher sein, dass es sich um handgemachte Produkte handelt. Daher sind die Preise auch manchmal ein wenig höher, aber man hat die Gewissheit, dass es sich nicht um eine Massenproduktion handelt.

Shopping in Ungarn bedeutet selbstverständlich auch das Einkaufen von Kleidung, Elektronikgeräten und weiteren Dingen. Der große Vorteil an ungarischen Geschäften sind die langen Öffnungszeiten. Während in den meisten europäischen Ländern die Läden bereits um 18:30 und 19:00 schließen, kann man in Ungarn durchschnittlich bis 21:00 Uhr, bei manchen Geschäften sogar bis 22:00 Uhr einkaufen. Das bedeutet, dass man praktisch den ganzen Tag lang einkaufen kann.

Um Shopping in Ungarn zu erleichtern gibt es in jeder größeren Stadt Einkaufszentren. Diese gigantischen Anlagen sind vollklimatisiert und bieten eine riesige Auswahl an Geschäften, aber auch Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten wie Kinos. Zwei der berühmtesten Einkaufszentren in Budapest sind das WestEnd Einkaufszentrum und das Mammut Einkaufszentrum. Erreichbar sind die Zentren meistens mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, aber es gibt auch Tiefgaragen für Privatfahrzeuge. Falls man lieber an den Gehwegen entlanggeht und die Fensterläden ansehen möchte, kann man das natürlich auch machen. Ein besonderer Tipp ist die Váci utca im Herzen von Budapest.

Bezüglich der Preise in Ungarn muss man sich keine Sorgen machen. Bei einer Shoppingtour in Ungarn sollte man aber auf eine wichtige Sache achten: Obwohl immer mehr Geschäfte den Euro als Zahlungsmittel akzeptieren, ist es wichtig das man immer Forint bei sich hat, da kleinere Geschäfte verständlicherweise nur das heimische Geld akzeptieren. Prinzipiell kann man sich mit einer einfachen Rechnung ausrechnen, wie rentabel ein Ausflug mit einer Shoppingtour in Ungarn ist. Der Durchschnittskurs zwischen Euro und Forint liegt bei 1:250. Liegt der Forintwert höher, also zum Beispiel bei 270 Forint, dann zahlt sich Shopping in Ungarn mehr als aus. Bei Werten ab 300 Forint für einen Euro kann man ein absolutes Maximum für den Euro erhalten und so ausgiebig Shoppen, wie es sonst in keinem anderen europäischen Land möglich ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Shopping in Ungarn ein wahres Erlebnis sein kann. Wenn man die kleinen Tipps befolgt bekommt man nicht nur wunderschöne Erinnerungen an den Urlaub, sondern man bezahlt auch nicht zu viel für Objekte, die keinen persönlichen Wert haben.