Das berühmte Széchényi Heilbad in Budapest

Das Széchényi Heilbad im Városliget

Die Badekultur Ungarns war schon zu Zeiten des Römischen Imperiums bekannt. Schon damals nutzte man die vielen Thermalquellen und auch nach der Landnahme der Magyaren wurde diese Freizeitaktivität gerne weiter verfolgt. In der Badestadt Budapest gibt es etliche Thermalbäder und auch einige Heilbäder, jedoch zählt das Széchényi Heilbad zu den international bekannten. Neben dem Gellért Bad ist dieses Heilbad ein Ort der Erholung, der Ruhe und der Freizeit. Längst kommen nicht nur Budapester zum Széchényi Heilbad, sondern auch Touristen aus der ganzen Welt, um dieses besondere Erlebnis im monumentalen und historischen Bau des Heilbades erleben zu können.

Das Széchényi Heilbad ist Europas größtes Heilbad. Es besitzt Dampfbäder, Heilbäder, Thermalbäder, Wannenbäder, Schwimmbecken und ein Freibad. Dieses Heilbad war das erste Heilbad auf der Pester Seite von Budapest. Im 19. Jahrhundert führte man im Városliget erfolgreiche Bohrungen durch und schon im Jahr 1881 funktionierte das Artesenbad. Auch internationale Touristen sind seit geraumer Zeit auf den Geschmack des besonderen Bades gekommen. Immerhin befindet sich das Széchényi Heilbad inmitten des wunderschönen Városligets.

1913 wurde schließlich das Széchényi Heilbad erbaut, welches 1927 zu einem Volksbad und Strandbad ausgebaut wurde. In den 60er Jahren gab es noch weitere Erweiterungen wie das Thermalbad und ein Physiotherapiezentrum. Seitdem wurde das Bad ständig erneuert und modernisiert. Für die Budapester wurde die Badeanstalt sofort zu einem kulturellen Treffpunkt. Während man sich im warmen und heilenden Wasser ausruhte, unterhielt man sich über aktuelle Themen.

Heute entspricht das Strand/Erlebnisbad den höchsten Standards. Das Széchényi Heilbad ist für seine Gemütlichkeit und für die Erholung bekannt, und wer nicht schwimmen möchte, kann im Wasser auch eine Partie Schach spielen. Das Wasser selbst ist für verschiedenste Krankheiten wie Gelenksbeschwerden und orthopädische Beschwerden geeignet. Im Gebäude selbst kann man aus den Trinkwasserbrunnen trinken, die ein heilendes Wasser spenden, welches zur Verbesserung der Verdauung dient.

Das Thermalwasser, das den unterirdischen Quellen entspringt, besitzt eine große Anzahl an Mineralien. Hierzu gehören Fluorid, Borsäure, Natriumcarbonat, Kalziumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Hydrogencarbonate sowie ein wenig Sulfat. Seit 1881 horten die Ungarn das Széchényi Heilbad wie einen Schatz, aber heute werden natürlich auch Gäste aus dem Ausland willkommen geheißen.

Das Heilbad hat besonders lange Öffnungszeiten: Während der Thermalbereich nur bis 19 Uhr offen hat, kann man das Freibecken bis 22 Uhr nutzen. Die Eintrittspreise kosten aber für beide Bereiche gleich viel. Am besten erkundigt man sich vor einem Besuch im Széchényi Heilbad bezüglich der genauen Regelungen im Bad.

Man kann wirklich sagen, dass das Széchényi Heilbad inmitten des Városliget die Wellness und Thermalmöglichkeiten in Budapest und in Ungarn repräsentiert. Nicht nur, dass das Gebäude in einem wunderschönen Stil erbaut ist, sondern auch die Technik und die Methoden sind heute auf dem neusten Stand. Eigentlich könnte man das Széchényi Heilbad schon als Sehenswürdigkeit bezeichnen, da man hier die Badekultur des Landes sicherlich aus erster Hand erleben kann. Somit ist ein Besuch im Heilbad sehr empfehlenswert, und auch wenn man zum Beispiel rheumatische Beschwerden hat, kann man mit einem Kurprogramm die Schmerzen und die Symptome lindern.

Empfehlenswert ist ein kombinierter Wellnessurlaub im Széchényi Heilbad mit einem Hotel ganz in der Nähe.  Es gibt immer wieder Sonderangebote, bei denen man nicht nur das Hotelzimmer bucht, sondern auch gleich Wochenkarten für das Heilbad erhält. Bezüglich der Mobilität kann man ganz bequem durch das Stadtwäldchen spazieren, oder mit einem der Busse fahren, die direkt vor dem Heilbad halten. Somit wartet das Széchényi Heilbad bereits auf interessierte Besucher, die einen Badetag der Extraklasse erleben möchten und die Möglichkeiten des größten Heilbades Europas ausprobieren möchten.

Damit man einen Aufenthalt im Széchényi Heilbad optimal planen kann, gelten zurzeit folgende Öffnungszeiten und Preise:

-Das Bad ist von Montag bis Sonntag von 6-22 Uhr geöffnet.

-Der Durchschnittspreis für eine Tageskarte beträgt 3100 Forint ( ca 12 Euro).

Karte des Széchényi Bades