Übersicht der bekannten Heilbäder in Südungarn

Die ungarischen Heilbäder Südungarns

Ungarn ist in geographischer Hinsicht mit einer Fülle an Thermalquellen gesegnet. Die Anzahl der entdeckten und unentdeckten Quellen des Landes haben Ungarn zu einem der thermalwasserreichsten Länder der Welt machen lassen. Ungarische Thermen gibt es im ganzen Land und auch die Heilbäder sind für Qualität und das einzigartige Wasser bekannt. Die Heilbäder Südungarns können ebenfalls auf viele Quellen zurückgreifen und sind mit ihren Anlagen und Dienstleistungen im ganzen Land bekannt und beliebt. Viele Familien unternehmen Kurzurlaube zu den Heilbädern, um sich ein entspannendes Wochenende zu gönnen. Aber auch Wellness Touristen entdecken langsam aber sicher die Thermalschätze des südlichen Landes für sich.

Südungarn wird von mehreren geographischen Aspekten geprägt. Um die ungarische Stadt Pécs herum sind einige Berge des ungarischen Gebirges zu finden. Im Osten hingegen erstreckt sich die weite ungarische Puszta in die Landschaft. An der südlichen Grenze gibt es weite Regionen mit vielen Wäldern und Wiesen. Geologisch gesehen bietet dies eine ganze Palette an verschiedenen Thermalwassern. Während unter den Bergen aufgrund der Steinverschiebungen etliche Heißwasserquellen sprudeln, besitzt die Puszta eine eigene Struktur die Quellen hervorbringt. Aber auch an den grenznahen Gebieten wurden etliche Wasserquellen entdeckt die von den Heilbädern Südungarns verwendet werden. Neben der Vielfalt der Landschaft können Besucher sich auch den persönlichen Favoriten betreffend des Heilwassers auswählen.

Ein Heilbad Südungarns wird ausschließlich als Heilbad bezeichnet, wenn die Wasserzusammensetzung bewiesenermaßen eine Indikation für bestimmte Erkrankungen sein kann. Deshalb verfügen die Heilbäder über ein großes Repertoire an Behandlungsmethoden für rheumatische und andere Erkrankungen. Neben speziellen Behandlungen besitzen die Bäder auch eigene Thermalanlagen, in denen man schwimmen oder sich ausruhen kann. Viele Anlagen verfügen auch über Außenbäder und eigene Freizeitbäder, bei denen die ganze Familie einen spannenden Tag im Wasser verbringen kann. Zusätzlich bieten immer mehr Heilbäder Südungarns auch Wellness Angebote an, die in eigenen Wellness Sektionen zur Verfügung gestellt werden.

Ein berühmter Vertreter der Heilbäder Südungarns ist das Heilbad Anna in der viertgrößten ungarischen Stadt Szeged. Seit über 100 Jahren ist das Bad in Betrieb und kann damit mehr als genug Erfahrung im Bereich der Therapie aufweisen. 2004 wurde es komplett erneuert, wodurch es bis heute die Höchstbewertung der ungarischen Heilbäder erhalten hat. Sowohl Heilungssuchende, als auch Badegäste können in diesem Bad genau das Richtige finden. Nicht weit von Szeged entfernt befindet sich auch das Heilbad Hód. Aus einer Tiefe von 2200 Metern sprudelt das 76°C heiße Heilwasser aus der Erde. Nachdem es abgekühlt wurde, wird es in die Freizeit- und Thermalbecken umgeleitet, die gerne von den Badegästen in Anspruch genommen werden.

Medizinische und therapeutische Behandlungen mit Heilwasser erhalten Gäste im Heilbad Erzsébet. Erst vor kurzem wurde ein Gebäudekomplex zu diesem Heilbad Südungarns hinzugefügt, um Patienten mit bestimmten Beschwerden die beste und modernste Behandlung zu ermöglichen. Diese Möglichkeit wird auch von vielen Ungarn, aber inzwischen auch von einigen Besuchern aus dem Ausland genutzt. Das Jonathermál Heilbad zeigt sich hingegen mit einer Kombination aus Heilwasser und Freizeitbecken von der besten Seite. Günstige Wellnessdienstleistungen und eine qualitativ hochwertige Badeanlage sprechen bei der Auswahl eines Thermalbades für sich. Hier sind Heilungssuchende genauso gerne gesehen wie Familien.

Im Allgemeinen gehören die Heilbäder Südungarns aus touristischer Sicht noch zu den eher unentdeckten Heilbädern. Es befinden sich einige ausgezeichnete Bäder in der Region und manche Touristen haben diese außergewöhnlichen Orte auch entdeckt und nutzen sie als Geheimtipp für einen entspannenden Wellness Urlaub. Aber mit der Zeit entdecken mehr und mehr Menschen diese Bäder für sich und empfehlen sie auch gerne weiter. Die Wasserzusammensetzungen sind alle unterschiedlich und so gleicht kein Bad dem anderen. Sei das Ziel des Thermalbesuches eine Kur oder ein Nachmittag mit Spaß und Kurzweil, dann sind die Heilbäder Südungarns definitiv zu empfehlen, auch wenn sie nicht so bekannt sind wie die Heilbäder Nordungarns oder die Heilbäder Westungarns.