Informationen zu einem Familienurlaub in Ungarn

Ein unvergesslicher Familienurlaub in Ungarn

Ein Familienurlaub in Ungarn gehört bei den Reisearten Ungarns zu den beliebtesten. Mit der ganzen Familie kann das Land der Magyaren entdeckt und bestaunt werden. Mit kleineren Kindern kann man zum Beispiel am Balaton plantschen, oder sich einen Zoo des Landes ansehen, für größere Kinder gibt es im Bereich der Unterhaltung etliche Aktivitäten, angefangen von Reiten und Campen, bis hin zu Kulturprogrammen oder speziellen Freizeitorten. Nicht umsonst kommen jedes Jahr viele Familien nach Ungarn, um diese Möglichkeiten nutzen zu können. Es warten nämlich Spaß, Kurzweil und viel Unterhaltung auf die Besucher.

Nach der Wende 1990 hat sich Ungarn insbesondere im Tourismusbereich spezialisiert. Im ganzen Land befinden sich Hotels und Touristenorte, die ihre Gäste verwöhnen. Besonders Familienurlaube nach Ungarn wurden in den letzten Jahren immer beliebter. Hotel- und Freizeitanlagen wie Thermalbäder haben in den letzten Jahren erkannt, wie viel Familienwerte an den jeweiligen Orten wert sind. Deshalb hat sich das allgemeine Denken im Tourismus Richtung Familie gerichtet.

Der Familienurlaub ist in Ungarn immer beliebter geworden. Dies merkt man nicht nur an der steigenden Zahl an Gästen, die mit der Familie nach Ungarn kommen, sondern auch daran, dass Hotels und Ausflugsziele immer familienfreundlicher werden. In den Hotels zum Beispiel gibt es für die kleinen zahlreiche Spielplätze, und Animationsprogramme. Thermalbäder bieten bereits Familienermäßigungen an und bei vielen Renovierungen denkt man bereits daran spezielle Kinderbecken einzurichten.

2004 trat Ungarn der EU bei, somit gibt es längst keine lästigen Passkontrollen an den Grenzen mehr. Die vielen tourismusorientierten Orte bieten für groß und klein eine große Auswahl an Angeboten. Familienurlaube in Ungarn sind besonders an folgenden Orten empfehlenswert:

Balaton/Plattensee:

Der Balaton ist ideal geeignet für einen Familienurlaub in Ungarn. Der größte See West- und Mitteleuropas bereitet nicht nur kleinen Kindern, sondern auch Jugendlichen einen großen Badespaß. Die Hotels befinden sich direkt am See und es gibt etliche Restaurants. Falls man an einem Tag ein Alternativprogramm gestalten möchte, so gibt es eine große Anzahl an Sehenswürdigkeiten. Während die Südseite des Sees ideal zum plantschen und für Kleinkinder geeignet ist, beträgt die Tiefe auf der Nordseite es mehr, wodurch man sehr gut schwimmen, oder sich einfach im Wasser erholen kann. Viele Familien mieten sich während einem Familienurlaub in Ungarn ein Ferienhaus und nutzen dieses als Wohnort für die Urlaubstage.

Die ungarische Puszta:

Es gibt wenige Orte in Ungarn, wo die Natur noch so belassen ist, wie in der Puszta im Süden des Landes. Nationalparks und Naturschutzgebiete schützen die einmaligen Tiere und Pflanzen. Die traditionsbewussten Einwohner dieses Steppengebietes freuen sich immer wieder, wenn sie ihr Handwerk und ihre Kultur anderen zeigen können. Ein Familienurlaub in der Puszta bedeutet eine starke Naturverbundenheit. Während die Kinder zum Beispiel reiten lernen können, dürfen sich die Eltern ruhig ein Glas Wein in einem vollklimatisierten Restaurant gönnen. Auch Ausflüge zu Orten und Städten der Gegend sind nicht nur lehrreich, sondern auch interessant. Man kann zum Beispiel probieren, wie man in ungarischen Flüssen fischt, oder wie man eine große Portion Slambuc in einem Gulaschkessel zubereitet.

Budapest:

Die Hauptstadt Ungarns Budapest bietet ebenfalls viele Attraktionen für Familien. Der Budapester Zoo beeindruckt mit seiner Artenvielfalt, während ein Spaziergang auf der Margareteninsel für Entspannung sorgt. Mit der Standseilbahn kann man in das berühmte Burgviertel hinauffahren, oder sich die Zitadelle auf dem Gellért Berg ansehen. Die Kultur und die Moderne sind ein Grund, warum man einen Familienurlaub in Ungarn auch in Budapest planen kann.

Es gibt natürlich viele weitere Regionen, die für Familien sehr gut geeignet sind. Man muss sich nur vorher absprechen, was man alles machen möchte und ob es spezielle Wünsche gibt. Man darf natürlich nicht vergessen, auch die Wünsche der Kinder zu beachten, denn dann kann nichts mehr schief gehen.