Touristisch relevantes Wissen zu Ungarn

Ungarn auf einen Blick

Bevor man in einem anderen Land Urlaub macht, möchte man natürlich einen groben Überblick über das Land erlangen. Dabei stellen sich viele Fragen für Urlauber über das Land. Welche Währung gibt es, welche Sprache wird gesprochen, wie ist die Anreise am besten möglich und noch vieles mehr. In diesem Überblick kann man die wichtigsten Dinge über Ungarn erfahren.  Wir möchten Ihnen Ungarn daher so umfassend wie möglich präsentieren.

Allgemeines:

Ungarn, oder auch die Republik Ungarn (Magyar Köztársaság), befindet sich in Mitteleuropa, genauer gesagt im Pannonischen Becken. Die Nachbarstaaten sind Österreich, die Slowakei, die Ukraine, Rumänien, Serbien, Kroatien und Slowenien. Ungarn hat rund 10 Millionen Einwohner. Bei der Staatsform des Landes handelt es sich um eine parlamentarische Republik unter dem derzeitigen Regierungschef Viktor Orbán. Mit einer absoluten Mehrheit regiert zur Zeit die christlich konservative Partei Fidesz. Budapest ist die Hauptstadt des Landes.

Geographische Daten:

Die Fläche Ungarns beträgt 93.036 Quadratkilometer. Aufgrund einer Einwohnerzahl von 10.038.000 ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von rund 108 Personen pro Quadratkilometer. Aufgrund seiner Lage im Pannonischen Becken ist das Land äußerst eben. Die höchsten Berge sind etwas höher als 1.000 Meter. Das kontinentale Klima ist vorherrschend und bestimmt Flora und Fauna. Viele der heimischen Tiere stehen unter Naturschutz. Das gesamte Land verläuft ca. 120 Meter über dem Meeresspiegel. Aufgrund dieser speziellen Kombination haben sich im Lauf der Jahrtausende diverse natürliche Sehenswürdigkeiten entwickeln, die heute touristisch sehr beliebt sind.

Touristisch relevante Daten:

Ungarn wird vom Human Development Index als sehr hoch entwickeltes Land eingestuft. Die Einkünfte der Einwohner sind zwar niedriger als jene westeuropäischer Staaten, jedoch ist Ungarn wirtschaftlich ein nennenswertes Mitglied der Weltwirtschaft. Die Preise für Produkte und Dienstleistungen sind im Verhältnis zu westeuropäischen Ländern günstiger, wobei die Qualität durchaus mit dem westlichen Standard konkurrieren kann. Der Tourismus ist für Ungarn eine bedeutende Einnahmequelle. Aus diesem Grund werden jährlich etliche Millionen Euro in den Tourismussektor investiert, um die Qualität eines Aufenthaltes in Ungarn ständig zu steigern. Das Land gilt als beliebtes Urlaubsziel mit einer vielfältigen Kultur, einer berühmten Kulinarik und guten Orten für kurze aber auch lange Urlaube.

Sicherheit:

Die Sicherheit für Touristen ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Während 1990 ein Besuch in Ungarn durchaus noch mit Risiken verbunden war, gilt die Sicherheit von Besuchern heute als keineswegs gefährdet. In Großstädten und hauptsächlich in Budapest ist die Gefahr eines Diebstahls oder eines Überfalls nicht größer an in westeuropäischen Großstädten. Diese Tatsache soll dennoch nicht dazu verleiten mit Wertgegenständen und Geld fahrlässig umzugehen. Touristen bezeichnen das Land als sicher und die Anzahl der Vorfälle ist auf einem absoluten Minimum. Besucher können daher davon ausgehen, dass während der Reise nichts geschieht, was die Sicherheit gefährden kann.

Wissenswerte Fakten:

  • die Währung Ungarns ist der ungarische Forint
  • die offizielle Sprache ist Ungarisch, große Teile der Bevölkerung sprechen aber auch Deutsch und Englisch
  • die Nationalhymne ist die Himnusz
  • die Zeitzone ist die MEZ (UTC +1)
  • das Kennzeichen eines ungarischen Autos ist mit einem H versehen
  • ungarische Internetseiten enden mit einem .hu
  • die Vorwahl für Telefonate ist +36
  • rund 54% der Ungarn sind römisch-katholisch, ein beträchtlicher Anteil an Ungarn gehört aber auch zur Konfession der evangelisch-Reformierten
  • Ungarn ist seit 2004 Mitglied der EU, somit benötigt man kein Visum in Ungarn
  • Ungarn wird in 19 Komitate (=Bundesländer) unterteilt.

Ein wichtiger Faktor ist der EU Beitritt seit 2004. Diese Entscheidung hat viele Veränderungen bewirkt. Für Gäste ist die wichtigste Veränderung der Fortschritt. In den letzten Jahren hat Ungarn wirtschaftstechnisch zu den westlichen EU Ländern stark aufgeholt. Das bedeutet für Urlauber bessere Autobahnnetze und Straßen innerhalb von ungarischen Städten, mehr Auswahl bei sehr gut ausgerüsteten Hotels, eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten wie Thermalbäder und Sehenswürdigkeiten und ein besserer Überblick als Gast in Ungarn.

Nun können Sie sich weiter umsehen um spezifische Informationen über Ungarn zu erhalten.