Übersicht über den ungarischen Tourismus

Der Tourismus in Ungarn

Der Tourismus in Ungarn gehört zu einer der wichtigsten Einnahmequellen des Landes. Für Besucher bedeutet dies, dass man ganz besonders viel Wert auf diesen Wirtschaftssektor legt. Es werden Richtlinien und Anforderungen eingehalten und oftmals auch übertroffen. Besonders nach der Aufnahme in die EU bemühte sich das Land, den Tourismuszweig auszubauen. Wenn man sich nun die jährlichen Besucherzahlen in Ungarn ansieht, dann war die Investition ein voller Erfolg. 

Die Vielfalt des ungarischen Tourismus ist fast nicht beschreibbar. Kultur, Sport, Erholung, Wellness, Bade und Lernreisen sind nur ein Bruchteil der Möglichkeiten. Das Wichtigste für den Tourismus ist natürlich die nötige Anzahl an Hotels. Egal ob es sich um ein 5 Sterne- oder 2 Sterne- Hotel handelt, die jeweiligen Besitzer übertreffen meist alle Erwartungen. Eine günstigere Alternative zu den Hotels sind Jugendherbergen und Pansionen. Es gibt keinen Grund, diese Unterkünfte zu unterschätzen. Die Betreiber sind immer freundlich und Sie können sich Ihre Lieblingsunterkunft zum Beispiel im Internet auswählen.

Besonders viel investiert wurde vom ungarischen Tourismus in den letzten Jahren in hochwertige Hotels, Wellnesstempel und Thermalbäder. Da Budapest heute nicht mehr die einzige Region ist, die ständig besucht wird, hat man sich zum Beispiel rund um den Plattensee entschlossen, das Niveau der Hotels zu erhöhen. Dies gilt natürlich auch für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. Diese Hotels haben auch meist eigene Wellnesszentren mit hunderten von Behandlungen und Kuren für den Körper. Auch Thermalwasser ist in der heutigen Zeit sehr beliebt und deshalb werden jedes Jahr ungarische Thermalbäder erweitert und renoviert. Meist besitzen auch schon die Thermalbäder eigene Wellnesszentren.

Nachdem man die passende Unterkunft gefunden hat, möchte man natürlich Unterhalten werden. Der ungarische Tourismus bietet für jeden das richtige. Neben kulturellen Möglichkeiten wie Bauwerken, Kunstobjekten und ähnlichen, präsentiert sich das Land mit vielen Veranstaltungen. Festivitäten und Paraden erheitern das Gemüt und sorgen für gute Laune.

Shopping und das kaufen von Souvenirs gehören selbstverständlich zu jeder Reise und auch der ungarische Tourismus hat dies zu einer Priorität erklärt. Ungarn wartet mit hochmodernen Einkaufszentren und Shoppingpassagen auf Sie. Dabei werden aber nicht die traditionelle kleinen Stände vernachlässigt, die oftmals selbstgemachte Produkte anbieten. Die Mode orientiert sich natürlich nach den neuesten europäischen Trends.

Die Investitionen, die für den ungarischen Tourismus getätigt werden, sind sowohl für die Touristen, als auch für die Ungarn in den betreffend Regionen ein Vorteil. Zu den Investitionen gehören nicht nur moderne Einkaufszentren und gute Hotels, sondern auch der Ausbau der Infrastruktur. Ortschaften und Städte, die bis vor einigen Jahren schlechte Straßen besaßen, wurden in den letzten Jahren mit neuen Straßensystemen und auch neuen Infrastrukturprojekten versehen. Ältere Gebäude wurden restauriert und renoviert, was nicht nur neue Arbeitsplätze schafft, sondern auch das Gesamtambiente verschönert.

Es gibt aber noch weitere Aspekte, die für Besucher und Einheimische Vorteile bringen. Allgemeine Regelungen und Verordnungen schaffen für den ungarischen Tourismus Standards, die die Verwaltung erleichtern und neue Projekte erleichtern. In Regionen mit einer großen Besucheranzahl werden Informationsschilder zum Beispiel zwei- oder dreisprachig beschriftet, damit sich auch Gäste, die kein Ungarisch sprechen, in der betreffenden Region auskennen. Sehr vorteilhaft ist auch, dass durch die einfacheren Bestimmungen immer mehr Dienstleistungen im Tourismussektor angeboten werden. Für Besucher bedeutet das jährlich neue Angebote und die Verbesserung der bereits vorhandenen Angebote.

Um den Überblick über den ungarischen Tourismus nicht komplett zu verlieren, hat man einige Lösungen für das Problem gefunden. In jeder größeren ungarischen Stadt gibt es viele Informationszentren und -Schalter, die Ihnen rund um die Uhr bei touristischen Fragen helfen. Spezielle Touristenkarten haben den Vorteil, dass man mit ihnen diverse Rabatte für Ausstellungen, Museen und Sehenswürdigkeiten bekommt. Mit den Hilfen ist es sicherlich nicht allzu schwer sich die beste Kombination aus Programmpunkten zusammenzustellen. Somit achtet der ungarische Tourismus sehr auf die Besucher aus dem In- und Ausland und ist bemüht mit den Subventionen und Projekten Ungarn jedes Jahr zu einem beliebteren Urlaubsort zu machen.