Die schöne Stadt Vác in Pest

Vác (Waitzen)

Die ungarische Stadt Vác befindet sich an der Donau, rund 35 Kilometer nördlich von Budapest. Die Stadt bietet aufgrund der interessanten Geschichte eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, und lädt zu angenehmen Spaziergängen an der Donau ein. Während sich die kirchlichen Gebäude mit ihren Türmen in den Himmel erstrecken, verzaubern die barocken Gebäude Gäste mit einem traditionellen Ambiente. Die Einwohner von Vác achten sehr auf ihre Stadt und somit erblühen die Parks und dekorativen Pflanzen fast das ganze Jahr über.

Die Geschichte von Vác beginnt im Jahr 1074 als es urkundlich das erste mal erwähnt wurde. Schon zu Zeiten Stephans dem I. wurde beschlossen, dass Vác ein Bischofssitz sein sollte. Wie es im Mittelalter üblich war, errichtete man auch in der Stadt  eine Burg, die Angreifer von Land oder von der Donau aus aufhalten sollte. 1077 errichtete König Géza einen Dom für die Jungfrau Maria, in welchem er selbst bestattet wurde. In den folgenden Jahrhunderten musste Vác etliche Katastrophen erleiden. Zunächst plünderten und zerstörten die Osmanen die Stadt fast vollkommen, anschließend gab es Aufstände und 1731 wütete ein Großbrand in der Stadt. Die Bischöfe Althan errichteten die Stadt allerdings im prachtvollen Barockstil wieder und auch die Eisenbahn lockte viele Menschen nach Vác, wodurch sich die Stadt prächtig entwickeln konnte.

Falls man von der Budapester Landstraße nach Vác anreist, entdeckt man bereits die Siebenkapelle, die die Schmerzen Marias verkörpert. Auf dem Sträflingsfriedhof, den man besichtigen kann, wurden nicht nur Sträflinge, sondern auch Gegner des kommunistischen Terrorregimes verscharrt. Das erste Denkmal Ungarns für die Helden des Freiheitskampfes 1848-49 ist das Denkmal der Landwehrsoldaten. Vác bietet aber noch mehr einzigartige Sehenswürdigkeiten. Es gibt in Ungarn nur noch eine einzige unversehrte, mit Statuen verschönerte,  originale Barockbrücke, und diese steht in Vác.

Der imposante Dom in Vác macht schon von weitem auf sich aufmerksam. Auf einer langen Allee kann man zum Haupteingang dieses beeindruckenden Bauwerkes gehen. Die Piaristenkirche bewahrt ein Tabernakel von venezianischen Spiegelplatten, und befindet sich auf dem Dreieinigkeitsplatz. Der einzige Triumphbogen Ungarns wurde für den Besuch von Maria Theresia errichtet und steht noch heute stolz in Vác. Obwohl die Stadt eigentlich keine mittelalterlichen Reste mehr besitzt, ragt der sogenannte Spitzturm aus einem der Gebäude in Vác. Sie ist das letzte Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtmauer.

In den letzten Jahren hat man sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Promenade in Vác entlang der Donau nicht nur für Einheimische angenehmer wirkt. Mit Spielplätzen, Botanik und Pavillons eignet sich das Ufer ausgezeichnet für einen abschließenden Spaziergang in einer Stadt mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten.

Vác ist auch für einige kulturelle Veranstaltungen bekannt, die seit Jahren viele Touristen begeistern. Zum einen gibt es im Sommer die sogenannte Világi Vigalom von Vác. Dieses dreitägige Ereignis verwandelt die Promenade am Donauufer in einen Ort voller Musik, Programme und Aufführungen. Zu den verschiedensten Themen werden Programme angeboten, die Besucher aus mehreren Ländern wahrnehmen. Beim Europa Fesztivál treten ungarische Künstler aus verschiedenen Musikrichtungen auf und bereiten an den warmen Sommertagen ein tolles Begleitprogramm. Ein religiöses Ereignis ist der Abschied der Maria. Während diesem Tag gibt es verschiedene Gottesdienste und auch kleine Paraden, die sich mit dem Thema der Jungfrau Maria auseinandersetzen.

Vác ist somit wirklich eine Schatztruhe voller Sehenswürdigkeiten und der Kultur. Seit etlichen Jahren kommen ungarische Touristen in die vielfältige Stadt, um sich die Bauten und Ereignisse anzusehen und seit einigen Jahren kommen auch Besucher aus anderen Ländern, um sich all dies anzusehen. Mit der Lage in Mittelungarn ist Vác sehr gut erreichbar, wodurch ein Besuch nicht nur möglich, sondern auch sehr verlockend ist. Daher lädt die Stadt zu einem Tagesausflug ein, bei welchem Besucher sich über die ungarische Kultur und die Architektur informieren können und in den weiten und offenen Straßen auch viele weitere Dinge erleben können.


Karte der Stadt Vác